Elektrogrills im Vergleich: Weicht die Sonne einem Schauer lässt sich mit den meisten im Haus weitergrillen.

Zwölf Elektrogrills hat die Stiftung Warentest getestet, darunter Flächengrills mit Gestell für Terrasse oder Balkon sowie Kontakt­grills für die Küche, die zum Flächengrill aufgeklappt werden können. Schme­cken Steaks, Fisch und Gemüse vom Elektrogrill ähnlich gut wie vom Gasgrill? Muss es ein teurer Elektrogrill von Marken­anbietern wie Weber, WMF oder Tefal sein – oder genügt auch das Schnäpp­chen vom Discounter? Der Test Elektrogrills zeigt es!

Kompletten Artikel freischalten

TestElektrogrills im Test29.04.2020
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 8 Seiten).

E-Grills sorgen für gutes Gelingen

Wer auch bei Regen in der Wohnung grillen möchte oder beim Balkon-Barbecue auf die Nach­barn Rück­sicht nehmen muss, kann auf einen Elektrogrill zurück­greifen. Doch schme­cken Steaks, Fisch und Gemüse ähnlich gut wie vom Gasgrill – obwohl so ein Gasgrill deutlich höhere Hitze erzeugen kann?

Die gute Nach­richt aus unserem Elektrogrill-Test: Auch E-Grills sorgen für gutes Gelingen. Grill­gourmets, die ein wirk­lich aufwendiges Menü zaubern möchten, sind allerdings mit Gasgrills tatsäch­lich besser bedient. Der Grund: Gasgrills sind meist größer und punkten mit regel­baren Temperaturzonen sowie Abkühl­flächen für fertiges Grill­gut (zum Gasgrill-Test der Stiftung Warentest).

Das bietet der Elektrogrill-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Bewertungen für zwölf Elektrogrills – Flächengrills mit Gestell für Terrasse oder Balkon sowie zum Flächengrill aufklapp­bare Kontakt­grills, die sich auch für den Esstisch eignen.

Kauf­beratung. Wir verraten, welche Grills besonders eindrucks­volle Grill­streifen aufs Steak bringen oder saftige Fisch­filets zaubern und ob ein Kontakt­grill besser zu Ihren Bedürf­nissen passt oder doch eher ein Flächengrill – ob nun Stand­grill oder Tisch­grill.

Nach­haltig­keits-Check. Wir haben untersucht, wie gut sich die Elektrogrills reparieren lassen und bei den Anbietern abge­fragt, ob Ersatz­teile nachbestell­bar sind.

Alternativen. Sie sind Grill­meister und wollen anspruchs­volle Menüs mit vielen Komponenten zaubern? Ihnen ist Holz­kohlearoma wichtig? Wir nennen Stärken und Schwächen der verschiedenen Grill­typen.

Heft­artikel. Nach dem Frei­schalten erhalten Sie Zugriff auf die PDF der Testberichte aus 5/2020 und 6/2015.

Im Vergleich: Flächengrill oder Kontakt­grill?

Die beiden Elektrogrill-Testsieger stammen aus der Gruppe der Kontakt­grills, liegen aber nur knapp vor dem besten Flächengrill. Auch insgesamt zeigt der Elektrogrill-Vergleich der Stiftung Warentest kaum Unterschiede zwischen Kontakt­grills und Flächengrills, wenn es ums Gelingen des Grill­guts geht.

Flächengrills können allerdings meist mehr Grill­gut gleich­zeitig garen. Gut für Familien. Sie benötigen dafür jedoch oft länger, weil sie nur von unten heizen. Kontakt­grills können von unten und oben garen und sind so schneller und kulinarisch vielseitiger. So eignen sie sich auch zum Zubereiten von Panini und Sand­wiches.

Grills für die Küche oder für den Balkon?

Alle geprüften Kontakt­grills im Test sind Tisch­grills. Wer mag, kann fünf von sechs Kontakt­grills im Test zu Flächengrills aufklappen. Ärgerlich: Bei manchen liefert die obere Grill­platte im aufgeklappten Zustand nicht die optimale Hitze.

Von den sechs geprüften Flächengrills ist einer ein Tisch­grill ohne Haube und Gestell. Die fünf übrigen sind Stand­grills und mit Gestell und Deckel oder Haube ausgestattet. So sind sie etwas und eher Outdoor-Grills für Balkon oder Terrasse.

Elektrogrills im Steck­brief

Stärken und Schwächen der Elektrogrills

Preis­wert. Fast immer garen Elektrogrills güns­tiger als Gas- oder Kohlegrills.

Schnell. Vom Einschalten bis zum Servieren eines Steaks vergehen oft nur 7 bis 15 Minuten.

Sicher. Ohne offene Flammen.

Raucharm. Belästigt Nach­barn am wenigsten.

Wetter­unabhängig. Die meisten Elektrogrills sind auch in geschlossenen Räumen einsetz­bar.

Nicht mobil. Ohne Steck­dose kein Elektrogrillen.

Kein Raucharoma. Das gibt es nur mit Hilfs­mitteln wie etwa Räucher­sticks.

Alle mit Platte, nur Weber mit Grill­rost

Als einziger Elektrogrill im Test hat der Weber-Grill einen Grill­rost – wie ein Gas- oder Kohlegrill. Damit erreicht er die höchste Temperatur aller geprüften Elektrogrills, braucht aber auch am längsten zum Aufheizen.

Besonders schnell grillt dagegen der Optigrill von Tefal. Er setzt er auf Auto­matik­programme unter anderem für Burger, Geflügel und Steaks. Der Optigrill misst dabei die Dicke des Fleisches und passt die Grill­dauer und -temperatur jeweils an. Sein LED-Licht signalisiert den Garzustand von blutig über medium bis durch­gegart. Bester Elektrogrill ist der Optigrill allerdings nicht.

Elektrogrills im Test – oft gut reparier­bar

Ins Geld geht es meist, wenn ein teurer Grill kaputt geht und nur schwer oder gar nicht zu reparieren ist. Landet ein eigentlich reparier­barer Grill auf dem Müll, werden wert­volle Ressourcen verbraucht. Wir haben geprüft, wie sich die Elektrogrills reparieren lassen. Bei sieben der Geräte im Test klappt das gut, bei den übrigen immerhin befriedigend. Wir haben die Anbieter außerdem gefragt, wie lange Ersatz­teile für ihre Grills erhältlich sind. Die Tabelle erhalten Sie nach Frei­schaltung.

Grill-Tests und Grill-Tipps der Stiftung Warentest

Grill-Tests. Die Stiftung Warentest hat nicht nur Elektrogrills getestet. Sie finden auf test.de auch einen Test von Raclette-Grills sowie Tests von Gasgrills und Kohlegrills.

Grill-Bücher. Sie wollen alles rund ums Grillen wissen? Das Hand­buch Die Grillakademie zeigt Methoden, Waren­kunde und Grill­ideen auf einem neuen Niveau. Über­raschende, leicht erlern­bare Grill­techniken finden Sie auch im Buch Sehr gut grillen. Die besten Rezepte der Grillweltmeister – mit über 100 inno­vativen Rezepten. Wenn Sie es fleisch­los mögen, bietet Ihnen das Buch Sehr gut vegetarisch grillen 120 Rezept­ideen für abwechs­lungs­reiche Gemüsege­richte vom Grill, die richtig satt machen.

Vor dem 20. April 2020 gepostete Nutzer­kommentare beziehen sich auf die Vorgänger-Unter­suchung.

Jetzt freischalten

TestElektrogrills im Test29.04.2020
3,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 8 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 123 Nutzer finden das hilfreich.