Elektrogrill „Fit for Fun“ mit Audioteil Schnelltest

Neuheit: Elektro-Standgrill „Fit for Fun“ by George Foreman 14358-56.
Preis: 229 Euro.

Oben brutzeln die Würstchen, eine Etage tiefer tönt heiße Partymusik. Der elektrische Standgrill „Fit for Fun“ für 229 Euro machts möglich.

Wartezeit mit Musik

Unterhalb der runden Grillfläche sind ein Verstärker und ein Lautsprecher eingebaut, an den der Grillmeister einen transportablen MP3- oder CD-­Spieler anschließen kann. Dann kann er sich die Zeit mit Musik vertreiben, denn das Grillen von 18 Würstchen braucht – auch auf der höchsten Stufe – mindestens 45 Minuten.

Dumpfer Klang

Doch der Klang nahe am Grill ist recht dumpf, nur weiter entfernt etwas ausgewogenerer, aber ohne Stereoqualität. Audioteil und Grilleinheit werden über zwei separate Leitungen mit Strom versorgt. Für beide Netzstecker ist ein Verlängerungskabel mit Doppelsteckdose nötig, das außen unbedingt gegen Wasser geschützt sein muss. Aber sichere Verlängerungen für draußen haben meist nur eine Steckdose.

test-Kommentar

Das Grillen auf dem Rundgrill erfordert etwas Geduld. Nur nahe an der Heizschlange werden 200 Grad und mehr erreicht. Das Audioteil klingt nahe am Grill mäßig. Die Lautstärke kann nur am Gerät geregelt werden. Der umfangreiche Test von Grillgeräten (Elektro, Gas und Holzkohle) stammt aus Juni 2008. Allerdings haben diese Geräte kein Musikteil.

Dieser Artikel ist hilfreich. 483 Nutzer finden das hilfreich.