Elektrofahr­rad Meldung

Mit einem Elektrofahr­rad können auch weniger gut Trainierte bergige Gegenden erkunden. Die Folge: Der E-Bike-Tourismus boomt. test.de erklärt, welche Angebote es gibt und wo man Räder mieten kann.

Zahl der Reisen mit Elektrofahr­rädern verdoppelt

Fast alle europäischen Urlaubs­regionen haben sich auf Touristen mit Elektrofahr­rädern einge­stellt. Der Anteil von Reisen mit Elektrorädern und Pedelecs betrug 2015 im Radtourimus schon 11 Prozent. Das ist doppelt so viel wie im Jahr zuvor, ergab die Radreise­analyse des Allgemeinen Deutschen Fahr­rad-Clubs, ADFC.

Immer Rücken­wind mit Pedelec und E-Bike

Sehr verbreitet sind Pedelecs, Pedal Electric Cycles. Der Motor schaltet sich bei ihnen nur zu, wenn der Radler in die Pedale tritt. Bei 25 Kilo­meter pro Stunde ist Schluss mit der Unterstüt­zung. Für Pedelecs gelten Vorschriften wie beim herkömm­lichen Fahr­rad: keine Helm­pflicht, keine Versicherungs­pflicht. Diese Art von Elektrofahr­rädern testet die Stiftung Warentest regelmäßig. Bei S-Pedelecs reicht die Unterstüt­zung durch den Motor auch über die Grenze von 25 km/h hinaus, meist bis zu 45 km/h. E-Bikes fahren im Gegen­satz zu den Pedelecs auch ohne Muskel­kraft. Ähnlich wie ein Mofa haben sie einen Gashebel am Lenker. Bei ihnen endet die Motor­unterstüt­zung bei 20, 25, zum Teil auch erst bei 45 km/h.

Selbst organisieren unterwegs

Deutsch­land bietet ein breit gefächertes und gut ausgebautes Fernwegenetz für Radreisende. Besonders beliebt sind Fluss­radwege und Themenrouten. Wer seine Tour selbst organisieren will, findet im Internet viele Hilfen. Zum Beispiel auf Radnetz-deutschland.de oder Adfc.de/deutschland. Wer das Elektrofahr­rad am Urlaubs­ort mieten will, findet beim ADFC eine Übersicht. Die Miet­kosten für eine Woche betragen 140 bis 180 Euro. Wer sein eigenes Rad mitnehmen will, kann sich im kostenlosen Special Rad auf Reisen über die verschiedenen Trans­port­möglich­keiten informieren.

Rad-Reisen vom Veranstalter

Tourismus­unternehmen bieten E-Bike-Reisen für viele Ziel­gebiete an, besonders für Mittel­gebirgs­regionen und die Alpen. Wer sich gern in der Gruppe unter fach­kundiger Leitung bewegt, kann zum Beispiel unter Fahrradreisen.de oder Radreise-service.de nach passenden Angeboten suchen. Es stehen aber auch organisierte Touren für Indivi­dualisten zur Auswahl.

Tipp: Oft reicht wenig Motor­unterstüt­zung aus, um fit ans Ziel zu kommen. Stellen Sie den Schalter Ihres Pedelecs auf eine nied­rige Stufe. Das schont den Akku und sorgt für mehr Reich­weite.

Weitere Informationen rund um das Thema E-Bikes erhalten Sie in unseren FAQ E-Bike.

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen test.de-Newsletter bestellen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 15 Nutzer finden das hilfreich.