Electronic Cash Meldung

Die Hamburger Firma ICP hat das schnellste Chipkartenlesegerät (oben). Beim Ingenico (Mitte) und REA (unten) dauert ein Bezahl­vorgang nur einen Wimpernschlag länger.

Schneller als mit Bargeld können Kunden künftig mit ihrer Maestro-Karte (bisher ec-Karte) bezahlen. Wer seine Rechnungen mit Scheinen und Münzen begleicht, braucht dafür laut EuroHandelsinstitut in Köln zwischen 15 und 28 Sekunden. Mit den schnellsten Kartenlesegeräten dauert das weniger als 10 Sekunden. Voraussetzung ist, dass die Bezahlkarte einen Chip hat und die Zahlung offline, also ohne direkten Datenabgleich mit dem zugehörigen Konto erfolgt.

Electronic Cash online und elektronische Lastschrift (Bezahlen mit Karte und Unterschrift) dauern derzeit rund 30 Sekunden.

Die schnellsten Karten­lesegeräte bieten zurzeit die Firmen ICP, Ingenico und REA. Sie wurden Ende Januar auf dem Chipkartenkongress Omnicard 2003 für ihre neuen Kartenlesegeräte vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) ausgezeichnet. Bei ICP ist der Datenaustausch zwischen Chip und Lesegerät nach 9,75 Sekunden abgeschlossen, bei Ingenico nach 9,82 und bei REA nach 10 Sekunden.

In Deutschland gibt es auf eine Million Einwohner rund 7 200 Terminals, das ist im europäischen Vergleich wenig. In Großbritannien sind es 12 300 und in Frankreich 13 900.

Dieser Artikel ist hilfreich. 607 Nutzer finden das hilfreich.