Eiswürfel Meldung

Wer gesund aus dem Urlaub zurückkehren möchte, sollte vor allem in südlichen Ländern die Finger von Eiswürfeln lassen. In den Mittelmeerländern, Osteuropa, Asien, Afrika und Südamerika habe der Ausgangsstoff für die kalten Klümpchen – das Trinkwasser – oft nicht die bei uns gewohnte Qualität, warnt das Deutsche Grüne Kreuz. Wenn Keime das Wasser belasten, können Eiswürfel Durchfallerkrankungen, aber auch Hepatits A, Typhus, Kinderlähmung sowie Parasitenerkrankungen hervorrufen.

Tipp: Halten Sie sich im Urlaubsland beim Genuss von Speisen, Obst und Getränken am besten an die Regel: Koch es, brat es, schäl es oder vergiss es.

Dieser Artikel ist hilfreich. 507 Nutzer finden das hilfreich.