Eis- und Back­formen aus Silikon „Wenns riecht, ists nix“

2
Eis- und Back­formen aus Silikon - „Wenns riecht, ists nix“
Bei sieben von zehn Formen schmeckten die Eiswürfel nach Silikon.

Eiswürfelformen aus Silikon können Geruch und Geschmack des darin hergestellten Eises so verändern, dass es unangenehm auffällt. Das berichtet das Chemische und Veterinär­unter­suchungs­amt Stutt­gart (CVUA Stutt­gart). Sieben von zehn Formen fielen bei einem Test durch. Ursache sind Sili­konbestand­teile, die entweichen und in die Eiswürfel übergehen können. „Der Skandal ist, dass sich diese flüchtigen Bestand­teile bereits bei der Herstellung von Sili­konprodukten problemlos entfernen lassen. Das scheint bei dieser Produkt­gruppe aber häufig nicht statt­zufinden“, erläutert Maria Roth, Leiterin des CVUA Stutt­gart. Besser schneiden Back­förm­chen, Back­matten und Spiegeleiformen aus Silikon ab. Nur eine von 26 Proben fiel negativ auf. Die Namen nennt das Amt nicht. Die Expertin rät, sich beim Kauf von Sili­konprodukten von der Nase leiten zu lassen. Bei auffälligem Geruch sollten sie im Regal liegen bleiben: „Wenns riecht, ists nix!“

2

Mehr zum Thema

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

occi84 am 11.11.2015 um 18:44 Uhr
kommt raus wie's reingeht

hallo ich komme aus der kunststoffverarbeitung für die lebensmittel-industrie und ich kann euch sagen das silikon nicht verdaut wird und genauso raus kommt wie es rein gegangen ist.
wir haben schon "foodgrade" silikon zum testen verarbeitet welches wohl teilweise verdaut werden kann, es aber unseren kunden nicht zusagt da es ganz einfach zu teuer ist

occi84 am 11.11.2015 um 18:44 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

heso am 02.05.2014 um 18:27 Uhr
Sensorisches oder auch gesundheitliches Problem?

Leider wird in diesem Artikel ebenso wie in dem entsprechenden Artikel auf der Homepage des CVUA Stuttgart nur von "sensorischen Beeinträchtigungen" gesprochen.
Viel mehr interessieren würde mich allerdings, ob auffälliger Geruch bei Silikonprodukten auch ein Hinweis auf mögliche gesundheitlich problematische Inhaltsstoffe sein kann.
Ist hierzu eine Aussage möglich?