Einlagensicherung

Unser Rat

Inhalt

Sicherheit. Machen Sie sich keine Sorgen um Ihre Erspar­nisse. Auch wenn es zurzeit wieder viel Wirbel um die Einlagensicherung gibt, sind bei vielen Kredit­instituten weit mehr als die gesetzlich vorgeschriebenen 100 000 Euro geschützt. Bei allen Sparkassen und Genossen­schafts­banken ist Ihr Erspartes über die Instituts­sicherung in unbe­grenzter Höhe geschützt. Die meisten Privatbanken gehören dem freiwil­ligen Sicherungs­fonds des Bundes­verbands deutscher Banken an, der Beträge in Millionenhöhe pro Sparer sichert. Wie Ihre Bank Ihr Geld schützt, zeigt unsere Tabelle.

Mehr zum Thema

  • Einlagensicherung Wo Spargeld in Europa gut gesichert ist

    - Wer Geld sicher anlegen will, sollte wissen, welche Einlagensicherung einspringt, wenn die Bank pleite­geht. Wir sagen, welche Sicherungs­systeme es gibt und welche...

  • Bitcoin Einfach erklärt

    - Mit Bitcoin soll man angeblich reich werden – aber wie funk­tioniert das virtuelle Geld? Wir erklären es. Dass Sie reich werden, können wir Ihnen aber nicht versprechen.

  • Fest­zins­anlagen Welt­zins.de täuscht Sparer

    - Welt­zins.de belügt Sparer. Das Finanzportal wirbt mit falschen Angaben und einem gefälschten Finanztest-Test­urteil.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.