Einkaufen im Internet Meldung

Zu viel eingekauft? Die Rückgabe von Waren ist beim Onlineshopping oft noch problematisch.

Einkaufen im Internet ist eine sinnvolle und oft auch preisgünstige Alternative zum Elektronikdiscounter. Zweifel an der Zuverlässigkeit der Onlinehändler sind in der Regel unbegründet. Das stellt die Zeitschrift test in der November-Ausgabe fest. Sie hat acht Onlineshops für Unterhaltungselektronik untersucht. Alle Shops lieferten die bestellte Ware zum korrekten Preis. Die durchschnittliche Lieferdauer betrug zwischen 3 und 6,6 Tagen.

Allerdings konnten die Tester nicht bei allen Anbietern die Ware problemlos zurückgeben, obwohl Internetkunden ein 14-tägiges Widerrufsrecht haben. Die „guten“ Anbieter yagma.com, computeruniverse.net und redcoon.de hatten hier wie auch insgesamt die Nase vorn. Mängel gab es vor allem auf den Webseiten, so fehlten Hinweise zu Stornierungsmöglichkeiten. Die Produktinformationen waren meist ausführlich, aber unsystematisch. Das erschwert dem Kunden den Vergleich.

In diesem Jahr werden nach Schätzung des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels voraussichtlich 13 Milliarden Euro im Onlinehandel umgesetzt, das wäre gegenüber dem Vorjahr eine Zunahme von 17 Prozent.

Tipp: Kalkulieren Sie für die Lieferung eines Onlinehändlers ausreichend Zeit ein. Auf die angegebenen Lieferzeiten ist nicht immer Verlass. Gerade in der Vorweihnachtszeit kann es zu Engpässen kommen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 434 Nutzer finden das hilfreich.