Tipps

  • Preise vergleichen. Vergleichen Sie die Preise: Schon bei einer DVD können Sie bis zu 10 Euro sparen. Preisdatenbanken helfen bei der Schnäppchenjagd. Bücher sind in Deutschland dagegen preisgebunden.
  • Infos checken. Notieren Sie Adresse und Telefonnummer des Anbieters. Prüfen Sie, ob die Versandkosten angegeben sind. Schauen Sie in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters. Finger weg, wenn Sie keine Infos zum gesetzlichen Widerrufsrecht finden.
  • Rückgabe. Sie können online bestellte Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen zurückgeben. Es reicht, die Ware rechtzeitig abzuschicken. Ab einem Bestellwert von mehr als 40 Euro muss der Händler die Rücksendekosten übernehmen.
  • Kreditkarte. Nutzen Sie diesen Zahlungsweg nur bei verschlüsselter Verbindung. Gleiches gilt für Geldkarten mit Kundennummer und Geheimzahl. Wenn Sie unsicher sind, ob die Verbindung verschlüsselt ist, kontrollieren Sie die Eigenschaften der Website. Rechte Maustaste klicken und Eigenschaften wählen. Hier wird die Verschlüsslung angezeigt.
  • Internetcafes meiden. Bestellen Sie nicht aus Internetcafes, wenn Sie eine Kreditkarte benutzen. Die Gefahr, dass Ihre Daten ausgespäht werden, ist groß.
  • Buchung prüfen. Notieren Sie alle Zahlungsdaten. Prüfen Sie die Buchungen von Ihrem Konto. Bei nicht autorisierten Abbuchungen sofort den Aussteller der Kreditkarte informieren. Rufen Sie die Zahlung zurück.
  • Cookies. Kleine Datenpakete, die auf dem Rechner des Kunden angelegt werden. Viele Websites nutzen diese „Plätzchen“, um den Surfer zu identifizieren und ihn persönlich anzusprechen. Cookies sind nicht gefährlich. Trotzdem gilt: Ein guter Onlineshop sollte auch ohne Cookies funktionieren. Deaktivieren Sie die Cookie-Funktion in Ihrem Browser, wenn Sie keine Cookies wünschen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2306 Nutzer finden das hilfreich.