Einkaufen im Internet Test

Einkaufen von Unterhaltungselektronik im Internet hat mehrere Vorteile. Erstens: Die Produkte sind meist noch billiger als in Elektronikdiscountern. Zweitens: Die Internethändler liefern Fernseher, Computer oder MP3-Player per Post direkt bis vor die Haustür. Drittens: Wem das Produkt nicht gefällt, kann es in den ersten zwei Wochen ohne Begründung wieder zurückschicken. Stiftung Warentest hat bei acht Onlineshops eingekauft und festgestellt, dass bei jedem zweiten auch viele Nachteile zu finden sind.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuelleren Test: Onlineshopping

Große Auswahl - kleine Preise

Eine Auswahl von Onlineshops finden Surfer schnell, wenn sie Produkte in Preissuchmaschinen eingeben. Stiftung Warentest hat etwa bei evendi.de, idealo.de oder preistrend.de nach MP3-Spielern, DVD-Rekordern, HiFi-Verstärkern und Radio-CD-Player gesucht. Onlineshops mit breitem Sortiment zu besonders niedrigen Preisen, wie zum Beispiel computeruniverse.net, digitalo.de, electronica24.de, Medianess.de, netonnet.de, redcoon.de, Technikdirekt.de und yagma.com, wählte Stiftung Warentest für den Test aus.

Aufgeräumte Läden

Onlinehändler sollten ihre virtuellen Läden genauso sorgfältig säubern, ordnen und klar strukturieren wie ihre Kollegen in der realen Welt auch. Das bedeutet: Die Website muss übersichtlich, verständlich und informativ sein. Erfreulich: Shopper finden auf den Homepages schnell die wichtigsten Angaben zum Händler sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Weniger erfreulich: Selten weisen Händler gesondert auf Stornierungs- und Rückgabemöglichkeiten hin. Netonnet.de versteckt sie besonders gut, so dass Kunden lange suchen müssen. Computeruniverse.net machts richtig: Die Seite unterstützt den Suchenden mit einem eigenen Hilfe-Menü.

Vergleich schwer möglich

Zur Kundenfreundlichkeit gehört außerdem, dass Händler ihre Produkte ausführlich beschreiben und vergleichbar nebeneinander anbieten. Ausführliche Produktinformationen geben die meisten Händler an. Leider tun sie das häufig so unsystematisch, dass ein Vergleich von Produkten schwer fällt. Vorbildlich sind in diesem Punkt nur yagma.com und computeruniverse.net. Sie haben auf ihrer Homepage wirklich gute Suchfunktionen eingebunden.

Vorkasse per Überweisung geht immer

Sind die AGBs vorhanden, ist das Produkt gefunden und in den Warenkorb gelegt, gehts ans Zahlen. Wer mit Vorkasse per Überweisung bezahlen will, kann dies in allen getesteten Onlineshops tun. Somit müssen Kunden keine Konto- oder Kreditkarteninformationen beim Bezahlvorgang eingeben. Zahlt jemand dennoch etwa lieber mit Kreditkarte, werden die Daten immer ausreichend sicher verschlüsselt. Diesen vorsichtigen Umgang mit Daten halten die Händler nicht konsequent durch: Anschrift und E-Mail-Adresse überträgt die Website in der Regel unverschlüsselt. Nur computeruniverse.net bietet die Möglichkeit, die Benutzerdaten später per Mausklick wieder zu löschen.

Lange unterwegs - unversehrt angekommen

Wie gut ein Onlineshop ist, zeigt sich auch daran, wie schnell und reibungslos die Ware nach Hause kommt. „Sofort lieferbar“ oder „Versandfertig in 24 Stunden“ sind zumindest Versprechen der Händler. Digitalo.de und electronica24.de lieferten die Lieferung erst nach durchschnittlich sechs Werktagen. War sie dann aber erst einmal angekommen, gab es nichts zu bemängeln. In allen Fällen war sie vollständig und unbeschädigt. Auch die Preise entsprachen den im Onlineshop angegebenen.

Probleme bei der Rückabwicklung

Bei der Rückgabe der Waren (Details zum Widerrufsrecht siehe Tipps) unterscheiden sich die Onlineshops deutlich. Yagma.com, redcoon.de und computeruniverse.net machen die Rücksendung besonders leicht. Sie erstatten zügig die vollen Kosten einschließlich Hin- und Rückversand. Netonnet.de erstattet zumeist nicht die Versandkosten für die Erstlieferung, ermöglicht aber auch eine schnelle Rücklieferung. Die übrigen Händler enttäuschen bei der Rückabwicklung. Allen voran digitalo.de und electronica.de: Der Rückversand ist kompliziert, es gibt dazu wenig Infos und die Rückzahlung dauert extrem lang.

Dieser Artikel ist hilfreich. 614 Nutzer finden das hilfreich.