Was bei einer Kur im EU-Ausland zu beachten ist

Auslands­kur. Gesetzlich Versicherte dürfen zur ambulanten Vorsorgekur auch ins EU-Ausland gehen. Beliebt sind Kuren in Polen und Tschechien. Wichtig ist, dass Patienten die Kur vor der Reise beantragen und die Bewil­ligung der Kasse abwarten.

Kurkosten. Die Krankenkassen zahlen auf Antrag durch Patient und Arzt Therapie­kosten nach denselben Regeln wie in Deutsch­land, jedoch nur bis zur Höhe, die eine gleich­wertige Behand­lung in Deutsch­land gekostet hätte. Auch Zuschüsse zu den übrigen Kosten sind möglich. Achtung: Die Kosten für in Deutsch­land nicht anerkannte Behand­lungs­methoden werden nicht erstattet.

Kurort. Das gewählte Reiseziel muss ein anerkannter Bade- und Kurort sein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 93 Nutzer finden das hilfreich.