Einfach zur Kur

Was bei einer Kur im EU-Ausland zu beachten ist

Inhalt

Auslands­kur. Gesetzlich Versicherte dürfen zur ambulanten Vorsorgekur auch ins EU-Ausland gehen. Beliebt sind Kuren in Polen und Tschechien. Wichtig ist, dass Patienten die Kur vor der Reise beantragen und die Bewil­ligung der Kasse abwarten.

Kurkosten. Die Krankenkassen zahlen auf Antrag durch Patient und Arzt Therapie­kosten nach denselben Regeln wie in Deutsch­land, jedoch nur bis zur Höhe, die eine gleich­wertige Behand­lung in Deutsch­land gekostet hätte. Auch Zuschüsse zu den übrigen Kosten sind möglich. Achtung: Die Kosten für in Deutsch­land nicht anerkannte Behand­lungs­methoden werden nicht erstattet.

Kurort. Das gewählte Reiseziel muss ein anerkannter Bade- und Kurort sein.

Mehr zum Thema

  • Kur beantragen In fünf Schritten zur Kur – So gehts

    - Müde? Ausgelaugt? Erschöpft? Eine Vorsorgekur bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen, wenn der Arzt bescheinigt, dass sie medizi­nisch erforderlich ist, mehr Infos dazu...

  • Thermalbäder Gut für Blut­druck, Stimmung und den Rücken

    - 28 Millionen Menschen gehen laut einer Allens­bach-Umfrage in Deutsch­land ab und zu in eine Therme. Doch wie sieht es mit den gesundheitlichen Wirkungen aus? Was müssen...

  • Haus­halts­hilfe So bekommen Sie Hilfe bei der täglichen Arbeit

    - Eine plötzliche, schwere Erkrankung oder Pflegebedürftig­keit – schon kann ein Menschen den Haushalt nicht mehr allein führen. Manchmal ist es nur vorüber­gehend...