So sind wir vorgegangen

Von jeder Art Kochfeld prüften wir exemplarisch ein Modell. Verwendete Töpfe und Pfannen: Fissler Magic.Line aus  Edelstahl.

Wasser erhitzen. 1,5 Liter Wasser wurden im Topf (20 cm) ohne Deckel von 15 auf 90 °C erhitzt.

Linseneintopf aufwärmen. Ein Linseneintopf (600 g) aus dem Kühlschrank wurde bis auf maximal 80 °C aufgewärmt und 45 Minuten warm gehalten.

Zeit- und Energiebedarf. Wurden dabei ermittelt.

Energiekosten. Für Strom berechneten wir 17 Cent/kWh, für Erdgas 4,5 Cent/kWh.

Reinigungsaufwand. Entfernen von übergekochtem Reiswasser und Zuckerwasser mit feuchtem Lappen, Spezialreinigungsmittel für die Kochmulde oder Glasschaber.

Elektromagnetische Abstrahlung. Nach DIN EN 50366. Auch bei haushaltstypischer Nutzung (drei Kochstellen gleichzeitig in Betrieb) lag der maximal messbare Wert unterhalb der EU-Grenzwerte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3274 Nutzer finden das hilfreich.