Gleichmäßig backen, goldbraun braten oder knusprig grillen: Die teuersten Einbauherde sind die besten. Die Testsieger kommen von Bosch, Siemens, Miele und Neff. Sie kosten um 1 000 Euro. Gut und billig sind die getesteten Einbauherde von Zanussi und vom Otto-Versand. Preis: um 650 Euro. Die billigsten Herde von Seppelfricke, Whirlpool, Körting und Gorenje sind nur befriedigend. Grund: Schwächen beim Braten und Grillen und Punktabzug bei der Sicherheit. Die Türen werden außen zu heiß. test zeigt die besten Einbauherde für Ihre Küche. Ebenfalls im Test: Welche Herde eignen sich für Blinde und Sehbehinderte? test klärt auf.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuelleren Test:Backofen

Im Test: 15 Elektro-Einbauherde. Preise: 330 bis 1 230 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3181 Nutzer finden das hilfreich.