Eigentums­wohnung als Kapital­anlage Meldung

Der Käufer einer vermieteten Eigentums­wohnung kann die Immobilie zurück­geben, wenn ihn der Makler des Verkäufers falsch über die finanzielle Belastung aus dem Kauf beraten hat. Der Verkäufer muss alle durch den Kauf entstandenen Kosten ersetzen, entschied der Bundes­gerichts­hof (Az. V ZR 9/13).

Der Verkäufer hatte einen Makler mit dem Vertrieb der sanierten Altbau­wohnung beauftragt. Dieser rechnete dem Käufer die Monats­belastung nur für das erste Vermietungs­jahr vor – und verschwieg, dass die hohen Steuer­vorteile für die Sanierung nach zwölf Jahren auslaufen. Die Richter sahen darin einen Beratungs­fehler, für den der Verkäufer haftet. Mit dem Vermitt­lungs­auftrag habe er den Makler still­schweigend bevoll­mächtigt, über die finanziellen Vorteile des Kaufs zu beraten. Diese Aufgabe stelle sich stets bei Anlageimmobilien, die zur Vermögens­bildung und Steuerersparnis angeboten werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.