Eigentümer­gemeinschaft 500 Euro pro Beirat sind zu viel

Eigentümer­gemeinschaft - 500 Euro pro Beirat sind zu viel
© istockphoto

Mitglieder des Verwaltungs­beirats einer Eigentümer­gemeinschaft üben ihre Tätig­keit ehren­amtlich und damit unentgeltlich aus. Sie haben nur Anspruch auf Ersatz ihrer Auslagen, nicht aber auf Vergütung ihres Zeit­aufwands.

Das Amts­gericht München erklärte den Beschluss einer Eigentümer­versamm­lung für nichtig, jedem Beirat wegen eines hohen Verwaltungs­aufwands 500 Euro im Jahr zu zahlen. Angemessen sei in der Regel eine Pauschale von 100 Euro (Az. 481 C 15463/16 WEG).

Mehr zum Thema

  • Nach­barschafts­streit Fan-Garten­zwerg im Garten erlaubt

    - Seit den 80er-Jahren haben Gerichte sechs­mal Nach­barschafts­zoff rund um Garten­zwerge entschieden. Im Februar 2018 gab es nun einen siebten Fall. Das Amts­gericht...

  • Eigentums­wohnung Grund­regeln der Eigentümer­gemeinschaft

    - Wer eine Eigentums­wohnung kauft, wird Teil einer Wohnungs­eigentümer­gemeinschaft (WEG). Hier lesen Sie, wie sie funk­tioniert worauf Sie als Wohnungs­käufer achten sollten.

  • Eigentümer­gemeinschaft Kinder­laden in Wohn­anlage erlaubt

    - Das „Elki“ genannte Eltern-Kind-Zentrum in einer Wohnungs­eigentums­anlage im Münchener Stadt­teil Schwabing darf bleiben. Das hat der Bundes­gerichts­hof entschieden....