Eigen­leistungen am Bau Ranklotzen mit Risiko

Inhalt
Eigen­leistungen am Bau - Ranklotzen mit Risiko

Beim Bau des eigenen Hauses kräftig mit anpacken – das ist für die meisten Deutschen klare Sache. Wer nach Feier­abend, am Wochen­ende und im Urlaub mauert, malert oder dämmt, kann schließ­lich eine Menge Geld sparen. Was viele Bauherren über­sehen: Eigen­leistungen bergen erhebliche Risiken. So führen fehlendes hand­werk­liches Können und ein zu opti­mistisch kalkuliertes Zeitbudget oft zu Baumängeln und Verzögerungen – und damit zu ungeplanten Mehr­kosten. Oben­drein kann der Bauherr für sämtliche Arbeiten, die er in Eigen­regie erledigt, nicht die Baufirma haft­bar machen. Die Experten von test erklären, wie Sie solchen Fall­gruben ausweichen – und wie sich die „Muskel­hypothek“ am Ende wirk­lich lohnt.

Mehr zum Thema

  • Immobilien­kredit mit 55 plus Güns­tige Kredite für ältere Immobilienkäufer

    - Rund jeder vierte Erst­käufer einer Immobilie ist heute älter als 55 Jahre alt. Warum auch nicht? Oft stehen für die Finanzierung ein gutes Einkommen und ausreichend...

  • Förderung für Haus und Heizung Bis zu 75 000 Euro Zuschuss

    - Für die energetische Sanierung eines Hauses gibt es groß­zügige Förderungen. Aber auch für einen Hausbau oder -kauf kann es Kredite und Zuschüsse geben. Ein Über­blick.

  • Bauverträge Viele Firmen setzen neues Recht nicht um

    - Viele Bauunternehmen miss­achten die seit 2018 geltenden Verbraucherrechte im Bauvertrags­recht. Das zeigen zwei neue Berichte. Mehr als 2 000 Bauverträge prüften die 55...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.