Unser Rat

Riester-Vertrag. Nutzen Sie Ihr Riester-Vermögen für Ihr Eigenheim. Ab dem kommenden Jahr soll es möglich sein, dass Sie das Gesparte aus einem Riester-Vertrag jeder­zeit für die Tilgung Ihres Immobilien­kredits verwenden können. Schon heute dürfen Sie Ihr Riester-Vermögen zu Beginn Ihrer Immobilien­finanzierung als Eigen­kapital einsetzen.

Entnahme. Bei Riester-Bank­sparplänen ist eine Entnahme problemlos. Bei Renten­versicherungen und Fonds­sparplänen sollten Sie vor der Entnahme prüfen, ob nicht zu große Verluste entstehen. Sonst können Sie künftig noch warten und zum Beispiel das Fonds­vermögen erst dann zur Tilgung einsetzen, wenn der Fonds die Verluste aufgeholt hat.

Riester-Darlehen. Ihr neues Eigenheim sollten Sie mit einem Riester-Darlehen finanzieren und die Förderung künftig allein dafür nutzen. Falls Sie schon einen Riester-Vertrag haben, stoppen Sie die Einzahlungen dafür.

Angebote. Holen Sie sich Angebote für Riester-Darlehen bei Banken, Kredit­vermitt­lern und Bausparkassen ein. Wie Sie am güns­tigsten zu einem Riester-Darlehen kommen, finden Sie online unter www.test.de/thema/eigenheimfoerderung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 15 Nutzer finden das hilfreich.