Ein Vermieter darf seinem Mieter auch dann wegen Eigenbedarf kündigen, wenn er die Wohnung überwiegend beruflich nutzen will. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden (Az. VIII ZR 127/05).

Die Richter gaben einem Architekten Recht, der dem Mieter gekündigt hatte, weil er seine Wohnung vorwiegend als Büro nutzen wollte. Das Urteil begründeten die Richter mit der vom Grundgesetz geschützten Berufsfreiheit. Sie sei so hoch zu bewerten wie der Eigenbedarf zu Wohnzwecken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 81 Nutzer finden das hilfreich.