Eierfarben

Industriell gefärbte Eier: Nicht immer frisch

25.03.2009
Inhalt

Fertig gefärbte gekochte Eier gibt es mittlerweile das ganze Jahr lang zu kaufen. Zur Fußball-WM lagen in den Supermarktregalen sogar schwarz-rot-gold gefärbte Eier.

Haltbarkeit. Schutzlacke schließen das Ei luftdicht ab, sodass die Bunten mindestens vier Wochen haltbar sein sollen. Die Untersuchungsämter stießen allerdings gelegentlich schon auf faulig riechende Eier und Verderbnisbakterien unter der Schale. Essen Sie die auch Brotzeit-Eier genannten industriell Gefärbten deshalb nicht mehr nach Ablauf der Mindesthaltbarkeitsfrist. Achten Sie auch darauf, dass die Schale heil ist.

Bunte Bio-Eier. In diesem Jahr dürfen zu Ostern auch wieder gefärbte gekochte Bio-Eier verkauft werden. 2008 war das nicht möglich, denn es standen keine zulässigen Farbstoffe für die bunten Bio-Eier im Anhang der EG-Öko-Verordnung. Nach einem EU-Beschluss sind jetzt Naturfarben wie Rote Bete zugelassen.

  • Mehr zum Thema

    Frohe Ostern Papa, wo kommen die Oster­eier her?

    - Ostern ohne bunte Eier? Undenk­bar! Es gibt sie aus Boden- oder Biohaltung, man kann sie bunt kaufen oder selbst färben. test.de liefert Infos und Tipps rund ums...

    Pflanzendrinks aus Soja, Reis, Hafer und Mandel Wie gesund sind die Milchalternativen?

    - Der Pro-Kopf-Verbrauch von Kuhmilch sinkt – und die Absatz­zahlen für vegane Pflanzendrinks steigen. Nicht nur bei Menschen mit Laktose-Intoleranz und...

    Hühnerhaltung Mehr Überlebens­chancen für Bruderküken

    - 40 bis 50 Millionen männ­liche Hühnerküken werden hier­zulande bisher jedes Jahr nach dem Schlüpfen getötet. Grund: Sie können weder Eier legen noch viel Fleisch ansetzen...