Ab Ende 2015 sollen weniger krebs­erzeugende poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe in Verkehr gelangen, die mit Haut oder Mund­höhle in Berührung kommen. Für Haus­halts­geräte und Werk­zeuge hat die Europäische Kommis­sion den Grenz­wert auf 1 Milligramm pro Kilogramm gesenkt. Spielzeug für Säuglinge und Klein­kinder darf nur 0,5 Milligramm je Kilo enthalten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.