Nachdem sich bei der EU-Kommission Berichte über schwere Unfälle mit teils tödlichem Ausgang häufen, schlägt Brüssel nun Alarm: Die zum Teil mit gravierenden Konstruktionsmängeln behafteten Mini-Motorräder sind kein Spielzeug und für Kinder unter 14 Jahren verboten. Händler sollen die Konsumenten über die Gefahren informieren, und es sollen Leitlinien für den Umgang mit den Maschinen erstellt werden. Der Auto- und Reiseclub Deutschland ARCD weist darauf hin, dass Mini-Motorräder keine Typgenehmigung für zweirädrige Kraftfahrzeuge haben. Sie auf öffentlichen Straßen zu fahren, ist daher ausdrücklich verboten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 121 Nutzer finden das hilfreich.