ETF-Sparplan-Vergleich Mit kleinen Beträgen groß investieren

ETF-Spar­pläne

Vergleichen

ETF-Spar­plä­ne - Onlinedepots

ETF-Sparplan-Vergleich Alle Testergebnisse für ETF-Spar­pläne

ja
ja
nein
nein

Reihenfolge: Nach Anbieter und Produkt.

1
Voraus­set­zung für die Eröff­nung eines Wert­papierdepots ist ein bank­eigenes Giro­konto.
2
Im „Depot Basis" kann nur eine Depot­position geführt werden, ab 2 Depot­positionen landet man im Depotmodell „Depot".
3
In diesem Depotmodell können nur Positionen aus Spar­plänen ver­wahrt werden.
4
Bedingung für die Eröff­nung eines Depots ist ein Giro­konto bei einer genossenschaftlichen Bank. ETF-Spar­pläne können auch über die Geno Broker Depotmodelle „Online Basis" und „Online Profi" erworben werden.
5
Laut Anbieter ist der Abschluss eines ETF-Spar­plans aktuell nicht möglich. Dies hat tech­nische Gründe. Voraus­sicht­lich ab Mitte Januar 2023 können Ver­braucher den ETF-Spar­plan wieder abschließen.
6
Im alternativen Depotmodell "Prime Broker" sind in der monatlichen Pauschale von 2,99 Euro unbe­grenzt viele Wert­papier­orders ab einem Ordervolumen von 250 Euro über die Börse gettex und alle Aus­führungen von ETF- und Aktien-Spar­plänen ent­halten.
7
Der Kunde muss anstelle einer Sparrate eine bestimmte Stück­zahl des gewünschten ETF wählen. Es wird am Aus­führungs­tag des Spar­plans die Stück­zahl ETF gekauft, für die das vor­handene Guthaben aus­reicht.
Stand:
01.09.2022

ETF-Sparplan-Vergleich Alle Testergebnisse für ETF-Spar­pläne

Filtern