Glossar

Anleihe

Wer eine Anleihe kauft, gibt dem Anleihe­heraus­geber Kredit. Er erhält Zinsen und am Ende der Lauf­zeit sein Geld zurück. Anleihen heißen auch Renten, daher der Begriff Rentenfonds.

Anleiheart

Es gibt verschiedene Arten von Anleihen. Je nach Art der Emittenten unterscheidet man Staats- und Unter­nehmens­anleihen. Besicherte Papiere sind zum Beispiel Pfand­briefe.

Bonität

Bezeichnet die Kreditwürdig­keit des Emittenten oder die Ausfall­wahr­scheinlich­keit der Anleihe selbst. Je besser die Bonität, desto wahr­scheinlicher bekommt der Anleger Zinsen und am Ende der Lauf­zeit sein Geld zurück.

Durch­schnitt­liche Lauf­zeit

Gibt an, wie lange die Papiere, die sich aktuell im Fonds befinden, im Schnitt noch laufen.

ETF

ETF steht für Exchange Traded Fund, börsen­gehandelter Fonds. ETF werden von Banken und Fonds­gesell­schaften angeboten. Hinter der Marke iShares steht der US-Vermögens­verwalter Black­Rock. Coms­tage gehört zur Commerz­bank und db x-trackers zur Deutschen Bank.

Government Bond

Eng­lisch für Staats­anleihe.

Index

Ein Index ist ein Korb voller Wert­papiere. Indizes mit Anleihen werden auch Renten-Indizes genannt. Ein Index wird von einem Indexanbieter zusammen­gestellt und berechnet. Von den Aktienmärkten bekannt ist der Anbieter MSCI, bei den Anleihen sind Barclays und Markit iBoxx groß im Geschäft.

Kurs­wert

Der Kurs­wert ist der aktuelle Preis einer Anleihe. Er wird in Prozent vom Nenn­wert angegeben.

Lauf­zeit

Anleihen haben meist eine feste Lauf­zeit. Bei Fälligkeit bekommen die Anleihekäufer ihr Geld zurück.

Liquidität

Je liquider ein Wert­papier, desto öfter wird es gehandelt. Die liquidesten Anleihen sind Bundes­wert­papiere.

Modifizierte Duration

Die modifizierte Duration gibt das Zins­änderungs­risiko an. Die Kenn­zahl zeigt, um wie viel Prozent der Kurs der Anleihe oder des Fonds sinkt, wenn die Zinsen am Markt um einen Prozent­punkt steigen.

Nenn­wert

Der Nenn­wert ist der Betrag, auf den die Anleihe lautet.

Pfand­brief

Anleihe, die zum Beispiel durch Pfandrecht auf ein Grund­stück besichert ist.

Rating

Das Rating gibt an, wie kreditwürdig ein Schuldner ist. AAA ist die Bestnote von Stan­dard&Poor‘s. Auch AA, A und BBB gelten als sicher.

Sover­eign

Den Begriff nutzen Indexanbieter als Bezeichnung für Staat.

Swap

Ein Swap ist ein Tausch­geschäft, bei dem zum Beispiel die Wert­entwick­lungen zweier verschiedener Wert­papierkörbe miteinander getauscht werden.

Treasury

Bezeichung für Staats­anleihe.

Zins­änderungs­risiko

Wenn sich die Markt­zinsen ändern, verändert sich der Preis der umlaufenden Anleihen. Steigen die Zinsen, sinkt ihr Kurs. Der Effekt ist umso stärker, je länger die Anleihe noch läuft.

Zins­kupon

Die jähr­liche Zins­zahlung auf eine Anleihe wird auch als Zins­kupon oder kurz Kupon bezeichnet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 44 Nutzer finden das hilfreich.