ETF-Anbieter Coms­tage zu Lyxor

Die Commerz­bank verkauft ihre ETF-Sparte Coms­tage an die französische Groß­bank Société Générale, die mit Lyxor bereits einen großen ETF-Anbieter ihr Eigen nennt. Für Coms­tage-Anleger ändert sich zunächst nichts. Sie müssen aber mittel­fristig damit rechnen, dass die Société Générale die Produktpalette straffen wird. Das geschieht durch Fonds­verschmel­zungen, die Anlegern normaler­weise keinen Nachteil bringen. Sie müssen nur darauf achten, dass der neue Fonds keine andere Strategie verfolgt als der alte. Wenn der Bezugs­index gleich bleibt, ist das kein Thema. Die Über­nahme steht noch unter dem Vorbehalt, dass die zuständigen Behörden keine Bedenken anmelden.

Mehr zum Thema

  • Indexfonds Mit ETF Geld anlegen

    - Mit ETF können Anleger einfach und günstig in viele verschiedene Aktien oder Anleihen welt­weit investieren. Das macht die Indexfonds ideal für die Wert­papier­anlage.

  • Depotcheck So optimieren Sie Ihr Wert­papierdepot

    - Einmal im Jahr sollte jeder sein Wert­papierdepot checken und ausmisten. Hier erklären die Anla­geexperten der Stiftung Warentest, wie das einfach und effektiv gelingt.

  • Aktienfonds Deutsch­land Welche Fonds sich als Beimischung fürs Depot eignen

    - Wer sein Geld in deutsche Aktien gesteckt hat, dem konnte zu Beginn der Corona-Krise angst und bange werden. Doch dem historisch schnellen Absturz folgte eine schnelle...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.