EM-Rezepte Rezept

„Jetzt gilt´s“ heißt es heute Abend zum Beginn des Spiels Deutsch­land - Italien. „Jetzt grillt´s“ sagen schon jetzt die Koch-Experten der Stiftung Warentest und präsentieren das Grill­rezept aus Italien. Dort isst man gerne Fisch – je frischer, desto besser. Im Original ver­wen­det man für dieses Gericht Thun­fisch, aber der ist welt­weit gefährdet und so weichen wir auf leckeren Lachs aus. Das Grill­rezept aus Deutsch­land kommt dann am Sonn­tag ;-).

Zutaten für 4 Portionen

  • ½ EL rosa Pfefferkörner
  • ½ EL grüne Pfefferkörner
  • ½ EL schwarze Pfefferkörner
  • ¾ EL grobes Salz
  • 250 g Lachs­filet ohne Haut (möglichst Sushi-Qualität vom dicken Ende des Filets)
  • 350 g Pflück­salat je nach Saison und Angebot
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 EL Trüffelöl mit weißen Trüffeln (notfalls Olivenöl)
  • ½ Bund Schnitt­lauch

Zeit: 20 Minuten Vorbereitung, 1 Minute Grillen

Zubereitung

  1. Grill für direktes Grillen bei starker Hitze aufheizen, so dass eine Hand kaum 2 Sekunden über dem Rost gehalten werden kann.
  2. Währenddessen in einem Mörser die drei Pfeffersorten gemein­sam fein zerstoßen, jedoch nicht zu einem feinen Pulver mahlen. Pfeffer­mischung mit ½ EL Salz mischen und den Lachs damit einreiben.
  3. Salat waschen, trocken schleudern, mit Olivenöl und dem restlichen Salz in einer großen Schüssel gut vermengen und auf einer großen Platte anrichten.
  4. Grill­rost abbürsten und mit einem in Pflanzenöl getränkten Küchentuch ölen. Lachs auf beiden Seiten je circa 30 Sekunden angrillen, so dass er außen leicht gebräunt wird, innen aber noch roh bleibt.
  5. Lachs vom Grill nehmen und diagonal in sehr dünne Scheiben schneiden, das ist etwas schwierig. Die Scheiben auf dem Salat anrichten. Nun zunächst den Zitronensaft, danach das Trüffelöl über den Lachs, aber nicht den Salat träufeln. Schnitt­lauch in Röll­chen schneiden und darüber verteilen. Sofort servieren.

Noch mehr Grill­rezepte

EM-Rezepte Rezept

Sie haben Lust auf mehr vom Rost bekommen? Das Buch Sehr gut grillen bietet über 100 Rezepte – sowohl für deftige Fleisch­esser als auch für Fisch­fans und Vegetarier. Dazu zählen zum Beispiel Steak mit Hummer, Lamm-Köfte, Thun­fisch in Sesamkruste oder gegrillte Avocado. Auch Fußball­fans kommen auf ihre Kosten: Das Buch enthält anläss­lich der Fußball-Europameisterschaft eine spezielle Grill­beilage mit Rezepten aus allen 16 Teilnehmerländern. So können Sie die Spiele auch kulinarisch begleiten: Sei es mit Kaukasischen Spießen, Zagreb-Forelle oder Lamm­steaks in Guinness-Marinade.

Dieser Artikel ist hilfreich. 47 Nutzer finden das hilfreich.