EECH Group AG Anleger warten auf Zinsen

0

Die wirtschaftlichen Probleme der EECH Gruppe, die Anleihen für erneuerbare Energien und Kunst verkauft, weiten sich aus. Diesmal fürchten Anleger der EECH Group AG um ihr Geld. Sie haben die im Januar fälligen Zinsen für die Anleihe „Art Invest“ nicht erhalten. Anwalt István Cocron von der Kanzlei CLLB hat inzwischen für mehrere Anleger Klage eingereicht.

Die EECH Group AG gibt an, sie sei zurzeit nicht flüssig und werde vermutlich im Juni zahlen. Sie habe unter den Schwierigkeiten ihrer Extochter, der EECH AG, zu leiden, die sie deshalb Ende 2007 verkauft habe. Gegen Verantwortliche der EECH AG ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Anlagebetrugs. Sie hat Anleihen für erneuerbare Energien verkauft, soll das Geld aber vertragswidrig investiert haben.

0

Mehr zum Thema

  • ThomasLloyd-Anleihen Risiko Philippinen

    - Fünf Unter­nehmens­anleihen bietet die ThomasLloyd Cleantech Infra­structure (Liechten­stein) AG aus Liechten­stein Privat­anlegern an. Sie gehört der deutschen...

  • Sanpuro Riskante Anleihe

    - Die Sanpuro Vertrieb GmbH, Düssel­dorf, will ein mineralhaltiges Erfri­schungs­getränk vertreiben. Über Anrufe bei Privatleuten bietet sie ihre neue Anleihe an – 7,5...

  • Anlage­skandal Frühes Prozessende?

    - Um den Prozess gegen drei Kinder des Anla­gehais Rainer von Holst abzu­kürzen, versuchen Anwälte und Staats­anwalt­schaft sich zu verständigen. Das ­berichtet die Zeitung...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.