So haben wir getestet

Im Test: Zehn Digitalpianos für den Heim­betrieb mit Laut­sprecher und drei Pedalen. Wir wählten Modelle aus dem meist­verkauften Segment um 1 000 Euro sowie höher­preisige Instru­mente aus.
Die Prüf­muster kauf­ten wir im Juni 2017.
Die Preise erfragten wir im September 2017 bei den Anbietern.

Klang: 35 %

Neun erfahrene Klavierspieler und Experten bewerteten bei Hörtests den Klang über Laut­sprecher und über Kopf­hörer mit verschiedenen Klavierstücken. Dabei wurde auf Dynamik, Trans­parenz, Natürlich­keit der Klänge und auf hörbare Verzerrungen geachtet. Zur Bewertung der Laut­stärke und Dynamik maßen wir in einem schall­reflexions­armen Raum die maximal erreich­bare Laut­stärke und Lautheit sowie die leisesten und lautesten möglichen Töne. Auch bewerteten wir die Komplexität der Klangsimulation von Klavier- und Cembaloklängen (etwa Simulation von Loslass­geräuschen und des Mitklingens von Saiten bei stumm nieder­gedrückten Tasten) sowie Stör­geräusche (Rauschen und Verzerrung bei der Wieder­gabe über Laut­sprecher und Kopf­hörer, Spiel­geräusche der Tastatur und Geräusche beim Ein- und Ausschalten).

Spiel­barkeit: 35 %

Elf erfahrene Klavierspieler bewerteten die Lage, den Kraft­aufwand, die Leicht­gängig­keit, die Gleich­mäßig­keit, die Repetition und die Differenzier­barkeit beim Spielen auf der Tastatur sowie die Bedienung und Wirkung der Pedale.

Hand­habung: 25 %

Drei Fachleute prüften die Gebrauchs­anleitungen auf äußere Erscheinung, Lesbarkeit, Voll­ständig­keit, Korrektheit und Verständlich­keit. Zwei Experten bewerteten die Inbetrieb­nahme (Zusammenbauen und erst­maliges Bespielen), die Bedienung bei Einstel­lungen und Zusatz­funk­tionen (wie Einstel­lungen ändern, Aufnahme­funk­tion, Zusatz­anschlüsse) sowie den täglichen Gebrauch (etwa Noten­ständer, Kopf­hörer­anschluss, Einschalt­zeit).

Konstruktion und Verarbeitung: 5 %

Zwei Experten bewerteten unter anderem scharfe Kanten, Kipp­gefahr, Beschaffenheit der beweglichen Teile und Anschlüsse.

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen haben wir einge­setzt: Ab ausreichender Laut­stärke und Dynamik werteten wir den Klang ab. Ab ausreichender Hand­habung werteten wir das test-Qualitäts­urteil ab. Ab ausreichendem täglichen Gebrauch werteten wir die Hand­habung ab. Sind die Urteile gleich oder nur gering­fügig schlechter als diese Noten, ergeben sich nur geringe negative Auswirkungen. Je schlechter die Urteile, desto stärker ist der jeweilige Abwertungs­effekt.

Weitere Unter­suchungen

Wir ermittelten den Strom­verbrauch in den Zuständen ausgeschaltet, einge­schaltet mit und ohne Kopf­hörer sowie beim Spielen über Laut­sprecher und über Kopf­hörer. Bei keinem Gerät kam es zu kritikwürdigen Mess­ergeb­nissen.

Jetzt freischalten

TestE-Pianos im Test03.11.2017
3,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 384 Nutzer finden das hilfreich.