Check­liste Pass­wort: So finden Sie sichere Pass­worte

  • Ausreichend lang. Das Pass­wort sollte mindestens zwölf Zeichen enthalten. Kurze Pass­wörter lassen sich schneller knacken.
  • Kompliziert genug. Idealer­weise besteht es sowohl aus Groß- und Klein­buch­staben als auch aus Ziffern und Sonderzeichen, zum Beispiel „?!%+“. Es ist nicht ratsam, an einfache Pass­wörter nur eine Zahlen­folge wie 1234 anzu­hängen oder ein Sonderzeichen vor ein einfaches Wort zu setzen.
  • Ohne Bezug. Das Pass­wort sollte keine Verbindung zum Nutzer haben: Namen von Ehepartner und Kindern, Freunden oder Haustieren sind tabu.
  • Frei erfunden. Der Zugangs­kode sollte nicht aus ganzen Wörtern bestehen. Am besten verwendet der Nutzer jeweils nur die Anfangs­buch­staben eines ganzen Satzes und verkompliziert diese mit Ziffern und Sonderzeichen. Der Satz sollte selbst ausgedacht und kein berühmtes Zitat sein. Beispiel: „Bei schlechtem Wetter brauche ich eine Mütze und zwei Hand­schuhe, oder?“ Daraus wird das Pass­wort: BsWbi1Mu2H,o?
  • Sicher aufbewahrt. Das Pass­wort darf nicht frei zugäng­lich sein. Aufschreiben ist in Ordnung, das Pass­wort muss aber sicher aufbewahrt werden.
  • Noch mehr Tipps. Viele weitere Tipps rund ums Pass­wort finden Sie im Artikel Passwortsicherheit: So surfen und mailen Sie sicher.

Dieser Artikel ist hilfreich. 78 Nutzer finden das hilfreich.