Über elf Millionen Bundesbürger nutzen bereits die Möglichkeit, vom heimischen PC aus über das Internet einzukaufen. Hauptsächlich sind es nach einer Mitteilung der Deutschen Bank 24 solche Waren, deren Qualität der Kunde nicht unbedingt vorher in Augenschein genommen haben muss. An erster Stelle stehen Reisen. Sie brachten fast 300 Millionen Mark Internet-Umsatz allein in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres. Auf den Plätzen folgen Finanzdienstleistungen (94 Millionen Mark), Bücher (91 Millionen Mark) und Produkte aus dem Computerbereich (88 Millionen Mark).

Fast alle Online-Shopper nennen die unbegrenzten Öffnungszeiten als wichtigsten Grund für die Internetnutzung. 88 Prozent empfinden die Zeitersparnis als besonderen Vorteil. Danach folgen die große Sortimentsauswahl und der spontane Einkauf.

Dieser Artikel ist hilfreich. 42 Nutzer finden das hilfreich.