E-Book-Reader Tolino Shine

Test­kommentar

Inhalt
E-Book-Reader Tolino Shine - Allianz gegen Amazon

Der Tolino Shine zeigt keine großen Schwächen. Mit einem Touchs­creen, einem beleuchteten Display und integriertem WLan gehört er zu den gut ausgestatteten E-Book-Readern der aktuellen Generation. Sein großes Plus: Er diktiert seinem Besitzer nicht, wo er elektronische Bücher und Co. zu kaufen hat. In der Hand­habung ist der Tolino unkompliziert. Sehr vielseitig ist er jedoch nicht. Wünschens­wert wären mehr Zusatz­funk­tionen und das Abspielen weiterer Dateiformate. Der Tolino ist leicht und hat eine lange Akku­lauf­zeit. Für 99 Euro ist derzeit kein anderes Gerät mit einer solchen Ausstattung erhältlich. Wer haupt­sächlich lesen und nicht mit dem Text arbeiten will, hat am Tolino Shine Freude.

Mehr zum Thema

  • eBook-Reader im Test So lässt es sich lesen

    - Kindle gegen Tolino & Co – zwei Lese­welten prallen aufeinander. Unser eBook-Reader-Test zeigt, welches Gerät zu Ihnen passt und was Leseapps taugen.

  • Ebook-Reader Pocketbook Color Okay für Comics und Mangas

    - Ebook-Reader mit Farb­display sind eine Seltenheit. Pocketbooks neues Lesegerät „Color“ zeigt elektronische Bücher in Farbe – Leser sollten aber nicht zu viel erwarten.

  • Digitale Biblio­theken Biblio­theken bieten kostenlose Online-Ausleihe

    - Biblio­theken bieten vieler­orts kostenlosen Zugriff auf ihre E-Books, E-Audios, E-Magazines und viele andere interes­sante „Onleihe“-Angebote.

15 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

RoDiDo am 20.05.2013 um 09:50 Uhr
"fotoprof" tip für musik-ebook-reader

fotoprof schrieb am 22.03.2013 um 16:37 Uhr:
Magere TEST INFOs
- Farbdisplay__E-Reader bekannterweise in graustufen geht es
- Bilder sehen___E-Reader bekannterweise in 256 graustufen geht es (mit 16 graustufen sind eher geisterbilder wie beim OYO [ s.u.])
_
-Musik hören usw.___bei einem OYO 3G Thalia reader von Medion ,gab es vor kurzem im el-handel restposten für´n fufffi;
SPIELT ÜBER KOPFHÖRERBUCHSE([>hatte diese aber nicht ausprobiert! ] AUCH MUSIK von microSD [max 16GB??] IN MP3 MIT DATEINAMENANZEIGE (aber ohne ID3-TAG>ausprobiert!).
auflösung des OYO war 800*600 aber nur 16 graustufen,und konnte viele dateiarten wiedergeben [ des weiteren hatte er eine batterieklappe (für wechselaccu mit stecker für den servicetechniker) ].
von trekstor/tracstor? gab es auch letztes jahr einen multimedia farb- lcd-reader( nicht gut für leseratten ) für um die 65€ +-15€
-
gruss aus Dortmund

RoDiDo am 20.05.2013 um 09:39 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Profilbild Stiftung_Warentest am 03.04.2013 um 14:10 Uhr
@lethipress

Sie haben recht, die Formulierung ist missverständlich. Gemeint ist: Das Display hat die genannte Anzahl an Bildpunkten und einen hohen Kontrast. Bu

lehtipress am 31.03.2013 um 20:49 Uhr
unpräzise beschreibung

.. 1024x758 Bild­punkten hat das Display einen hohen Kontrast.
Seit wann hat die Auflösung primär etwas mit dem Kontrast zu tun? Au weh, hier werden zwei Parameter der Dartstellung willkürlich zusammengewürfelt. Merke: selbst die Warentest-Bürokraten sind nicht vor faux pas geschützt.

Profilbild Stiftung_Warentest am 26.03.2013 um 16:56 Uhr
Bücher löschen, Teil 2

In den AGB von Thalia gibt es einen ähnlichen Vermerk unter dem Punkt „§ 2 Urheberrecht bei Downloads“. Bei Urheberrechtsklagen bleibt den Verlagen per gerichtlicher Anordnung manchmal gar keine andere Wahl, als zu löschen. Für diesen Fall sichern sie sich in den AGB ab.