Geeignete Medikamente: Diese Mittel helfen gegen Durch­fall

Elektrolyt­mischung: Ersetzt die Verluste

Elektrolyt­mischungen sind bei Durch­fall geeignet. Sie enthalten Zucker und Mineralsalze in der richtigen Do­sierung, werden in Wasser angerührt. Sie ersetzen Flüssig­keit
und Substanzen, die bei Durch­fall verloren­gehen. Das ist sehr wichtig. Sonst können Patienten austrocknen, vor allem Kinder und Senioren.

Tipp: Die Mittel bei zusätzlichem Erbrechen am besten nur löffelweise schlu­cken – aber häufig.

Die besten Wirk­stoffe

Die güns­tigsten Mittel

Darreichungs­form

Preis (Euro)

Wirk­stoff: Elektrolyt­mischungen

Elotrans

10 Pulver­beutel

4,95

Oralpädon 240 Erdbeere

4,95

Oralpädon 240 Apfel Banane

4,95

Oralpädon 240 neutral

4,95

Stand: 1.10.2016.

Preise in allen Tabellen laut Lauer-Taxe,
dem Preis­verzeichnis der Apotheken.

      Loperamid: Beruhigt den Darm

      Loperamid hemmt die Darm­tätig­keit, was Krämpfe lindert und die Ausscheidung von Wasser und Nähr­stoffen verringert: bei akutem Durch­fall zur kurz­fristigen Behand­lung geeignet. Ohne ärzt­lichen Rat maximal zwei Tage anwenden – und nie bei Durch­fall mit Fieber oder blutigem Stuhl. Beide Symptome weisen auf gefähr­liche Erreger hin, die der Darm schnellst­möglich loswerden muss. Die Ruhig­stellung durch Loperamid behindert das.

      Tipp: Kinder unter 12 dürfen Loperamid grund­sätzlich nur nach ärzt­licher Rück­sprache bekommen.

      Die besten Wirk­stoffe

      Die güns­tigsten Mittel

      Darreichungs­form

      Preis (Euro)

      Wirk­stoff: Loperamid-hydro­chlorid

      Loperamid akut 1A Pharma

      10 Kapseln/
      Tabletten
      (2 mg/Stück)

      2,36

      Loperamid AL akut

      2,36

      Loperamid akut Aristo

      2,36

      Lopacut

      2,56

      Stand: 1.10.2016.
      Preise in allen Tabellen laut Lauer-Taxe,
      dem Preis­verzeichnis der Apotheken.

          Trockenhefe: Verstärkt die Abwehr

          Die Kapseln enthalten den Hefepilz Saccharomyces boulardii (auch: Saccharomyces cerevisiae). Er kann sich im Darm ansiedeln und verhindern, dass Krank­heits­erreger wachsen. Zur Behand­lung von akutem Durch­fall ist Trockenhefe mit Einschränkung geeignet. Ihre Wirksamkeit sollte besser belegt werden.

          Tipp: Es gibt Hinweise, dass Trocken­­hefe vorbeugend wirkt, etwa gegen Durch­fall nach Antibiotika­einnahme.

          Die besten Wirk­stoffe

          Die güns­tigsten Mittel

          Darreichungs­form

          Preis (Euro)

          Wirk­stoff: Trockenhefe aus Saccharomyces boulardii

          Yomogi (250 mg)

          10 Kapseln
          (verschiedene Konzentrationen)

          4,70

          Perocur (221,25 mg)

          5,65

          Perenterol forte (250 mg)

          7,89

          Stand: 1.10.2016.
          Preise in allen Tabellen laut Lauer-Taxe,
          dem Preis­verzeichnis der Apotheken.

              Dieser Artikel ist hilfreich. 38 Nutzer finden das hilfreich.