Dunstab­zugs­hauben im Test

Diese Typen von Dunstab­zugs­hauben gibt es

101

Dunstab­zugs­hauben gehören zum Design. Die Nach­frage nach Insel­hauben, Kaminessen oder ins Koch­feld einge­lassenen Abzügen steigt. test.de erklärt die Bauformen.

Dunstab­zugs­hauben im Test Testergebnisse für 18 Dun­stab­zugs­hauben im Umluft­betrieb 03/2021

Unterbauhauben

Unterbauhauben werden unter einem Ober­schrank oder direkt an die Wand über der Koch­stelle montiert. Unterbauhauben kosten vergleichs­weise wenig Geld, sparen Platz und werden häufig in kleinen Küchen montiert. Sie verbrauchen in der Regel keinen Platz im Ober­schrank.

Einbaugeräte mit Flach­schirm

Diese Hauben werden in einen Ober­schrank einge­baut. Dort benötigen sie Platz, wodurch weniger Stauraum zur Verfügung steht. Im Ruhe­zustand ist bei den meisten Geräten unter­halb des Ober­schrankes nur eine Möbel- oder Metall­leiste sicht­bar. Mit dieser Leiste wird das Gerät einge­schaltet und der Wrasenleitschirm heraus­gezogen.

Kaminhauben

Kaminhaube – auch Esse genannt – sind Dunstab­zugs­hauben mit einem sicht­baren Abzugs­schacht. Sie teilen sich auf in Dekor- und Designhauben. Dekorhauben haben dekorative Elemente aus Metall oder Kunststoff. Hersteller bieten sie oft in unterschiedlicher Farblackierung an. Es gibt sie als Wandhauben oder als freihängende Insel­hauben mit Deckenmontage. Die Breite der Geräte beträgt in der Regel 60, 70, 90, 100, 120 cm. Unterschiedliche Raumhöhen gleichen Hersteller durch Teleskopkamine aus.

Designhauben verwenden einen Materialmix aus Metall und Glas. Der Grund­körper besteht in der Regel aus Edelstahl, teil­weise in Kombination mit Glas. Der Kamin wird aus Edelstahl hergestellt.

Schräghauben

Schräghauben – auch als Kopf­freihauben bekannt – gibt es in verschiedenen Varianten. In der Regel haben sie eine fest­stehende, nach vorn geneigte Ansaugfläche. Die Fett­filter sind entweder sicht­bar oder hinter Metall- und Glaspanelen versteckt. Teil­weise öffnet sich die nach vorn geneigte Glasfläche erst bei Betrieb und gibt so die Filterfläche frei. Es gibt auch Hauben, bei denen sich der Wrasenschirm im Betrieb auto­matisch nach vorn abschwenkt. Bei Nicht­benut­zung steht der Wrasenschirm in senkrechter Position. Diese Hauben lassen sich fast unsicht­bar in eine Panelwand integrieren.

Versenk­bare Tisch­abzüge

Tisch­abzüge werden auf die Arbeits­platte montiert oder in die Arbeits­platte einge­setzt. Für den Betrieb gleiten Sie per Tasten­druck aus der Arbeits­fläche nach oben. Nach Ende des Koch­vorgangs verschwinden sie wieder in der Arbeits­platte. Sie eignen sich besonders für Koch­inseln. Die Abluft­führung erfolgt nach unten, wobei die Abluft­leitung meist im Sockel­bereich verlegt wird. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich in Form und Design und es gibt sie für den Abluft- und teil­weise auch für den Umluft­betrieb.

Deckenlüftung

Von Deckenmodulen gibt es Ein- oder Unterbaumodelle. Einbaumodelle können zum Teil flächenbündig in eine abge­hängte Decke einge­setzt werden. Dagegen werden reine Umluft­modelle direkt unter die Decke montiert. Eine abge­senkte Zimmerdecke ist hierfür nicht erforderlich. Dämpfe und Schwaden steigen dank ihrer Eigen­thermik nach oben, werden von der zirkulierenden Strömung erfasst und vom Deckenmodul einge­fangen. Bedient werden die Deckenmodule mit einer Fernbedienung.

Dunstab­zugs­hauben im Test Testergebnisse für 18 Dun­stab­zugs­hauben im Umluft­betrieb 03/2021

Koch­feld­abzüge

Diese Systeme saugen den Kochwrasen nicht nach oben, sondern durch ein Lüftungs­element, das in die Arbeits­platte einge­baut ist, nach unten (daher der eng­lische Begriff: Downd­raft). Die Absaug­elemente liegen entweder zwischen zwei Kochmodulen oder rechts und links des Koch­feldes. Diese Entlüftung ist für Koch­feld­breiten von 70, 80 und 90 cm vorgesehen. Bei der Muldenlüftung befindet sich das Gebläse im Unter­schrank und braucht dort Platz. Bei Abluft­geräten wird der Kanal in Sockelhöhe verlegt.

Koch­feld­abzug: Runter mit dem Dampf

Dunstab­zugs­hauben im Test - Die besten gegen Fett und Geruch
© SIEMENS

Muldenlüftung. So gut wie auf diesem Anbieterfoto klappt es nicht immer.

Ins Kochfeld versenkte Dunstabzüge saugen den Kochwrasen nach unten. Das ist vor allem für Koch­inseln attraktiv und funk­tioniert teil­weise sogar besser als mit klassischen Dunstab­zugs­hauben, die über dem Herd hängen. Doch nicht alle Koch­feld­abzüge saugen den Dunst zuver­lässig nach unten.

Teuer und raumgreifend. Die Abzüge brauchen Platz auf und unter dem Koch­feld und können ins Geld gehen: Die 2-in-1-Kombi kann doppelt so viel kosten wie ein einfaches Koch­feld plus Dunstab­zugs­haube.

Dunstab­zugs­hauben im Test Testergebnisse für 18 Dun­stab­zugs­hauben im Umluft­betrieb 03/2021

101

Mehr zum Thema

  • Energielabel Das bedeuten die neuen Etiketten

    - Seit März 2021 gilt ein strengeres Energielabel für Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen und Fernseher. Die Klassen A+ bis A+++ verschwinden. Wir klären auf.

  • Weihnachts­küche Dünsten, backen, garen – und dabei Energie sparen

    - Das Weihnachts­menü soll köstlich und fest­lich werden – ohne hohe Energiekosten zu verursachen. Hier einige Tricks, wie Sie beim Braten und Backen den Aufwand senken.

  • Schnelle Maßnahmen zum Dämmen Folien spannen, Nischen abdichten

    - Türen, Fenster, Heizkör­pernischen – drei Maßnahmen, jetzt noch schnell die Wohnung abzu­dichten. Mit wenig Geld und Aufwand.

101 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 08.02.2022 um 15:39 Uhr
Filter in Dunstabzugshauben

@B.Klaas: In unserem Test haben wir die Dunstabzugshauben mit den empfohlenen Filtern geprüft, die genauen Bezeichnungen der Filter finden Sie in der Testtabelle unter "Ausstattung/Technische Merkmale". Zur Effektivität von Ersatz-Filtern können wir mangels entsprechender Untersuchungen keine Einschätzung geben.
Ihre Nachfrage leiten wir an das zuständige Untersuchungsteam gerne weiter.

B.Klaas am 06.02.2022 um 14:13 Uhr
dunstabzugshaube filter

Welche Ersatz-Filter sind gut?

Profilbild Stiftung_Warentest am 11.01.2022 um 11:18 Uhr
Fettfilterleistung und elektrische Leistung der Dunstabzugshauben

@arbol2020: Die Urteile für Fett- und Geruchsfilter finden Sie in der Testtabelle unter Funktion. Dazu müssen Sie die einzelnen Produktansichten bzw. den tabellarischen Produktvergleich anschauen.
Dass die Leistungsaufnahme nicht mit der Luftfördermenge korreliert, liegt an unterschiedlich effektiven Motoren, Lüftern, aber auch am Widerstand, den die Filter und die Luftführung leisten.
Wie gut Gerüche und Fett gefiltert werden, hängt hauptsächlich von dem Filtermaterial und der Filtermenge ab. Nur bei sehr kleinen Luftfördermengen kann es dazu kommen, dass nicht genug Luft durch die Filter gezogen wird. Dies haben wir entsprechend bewertet.

arbol2020 am 09.01.2022 um 14:21 Uhr
Test Dunstabzugshauben aus 3/2021

Ich plane den Kauf einer Schräghaube. In Ihrem Artikel nehmen Sie deutlich zu der teils sehr unterschiedlich starken Fettfilterleistung Stellung. In der Übersicht der Testergebnisse ist hierzu nichts zu finden. Enttäuschend!
Im Vergleich der Schräghauben haben die Hauben von Neff und Bosch und ebenso die Kaminabzugshaube von Miele mehr als 3-mal soviel elektrische Leistung wie die Haube von Siemens. Trotzdem soll die Siemens Haube mit ihren gerade mal 50 Watt eine höhere maximale Luftfördermenge haben. Sorry, aber es fällt mir schwer, das zu glauben.

Mat-thias am 18.11.2021 um 19:53 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.