Dunkle Schokolade im Test

Interview: „Dunkle Schokolade ist die gesündere Wahl“

02.12.2020
Dunkle Schokolade im Test - Sechs Bitterschoko­laden deutlich mit Schad­stoffen belastet
Prof. Johannes Georg Wechsler ist Fach­arzt für Innere Medizin und Ernährungs­medizin und außerdem Präsident des Bundes­verbands Deutscher Ernährungs­mediziner. © Privat

Schokolade wird heute selbst bei Diäten nicht mehr verboten. Doch dunkel soll sie sein, sagt Ernährungs­mediziner Georg Wechsler im Interview mit test.de.

Dunkle Schokolade im Test Testergebnisse für 24 Bitterschokolade 12/2020

Für 2,00 € freischalten
Inhalt

Kakao schützt die Zellen

Welche Vorteile hat dunkle Schokolade?

Sie ist die gesündere Wahl und hat viele Vorteile gegen­über Milch­schokolade. Denn dunkle Schokolade lässt den Blut­zuckerspiegel lang­samer steigen und stillt das Appetitgefühl schneller. So führt sie weder zum Kontroll­verlust noch zu Heiß­hungeratta­cken. Vor allem enthält sie weniger Zucker. Dadurch – da ist die Studien­lage eindeutig – ist das Risiko für Schlag­anfälle und Herz­infarkte geringer; sie kann auch erhöhte Cholesterin­werte senken. Und der Kakao wirkt antioxidativ – Antioxidantien sind Radikalfänger.

Aber dunkle Schokolade enthält doch mehr Fett?

Wird sie in Maßen gegessen, ist das Kakao­fett, das in dunkler Schokolade mehr enthalten ist, kein Problem. Es wird durch den Gehalt an sekundären Pflanzen­stoffen aus dem Kakao ausgeglichen. So können Flavonoide Stoff­wechsel­prozesse beein­flussen und etwa das Risiko für koronare Herz­krankheiten oder Arterio­sklerose senken.

Schokolade in Maßen tut gut

Würden Sie dunkle Schokolade geradezu empfehlen?

Warum nicht? Für einige unserer Patienten ist Schokolade unver­zicht­bar. Wichtig ist die Menge! Täglich zwanzig Gramm dunkle Schokolade mit 70, 80 oder 90 Prozent – auch mit Nüssen – sind heute im Diätplan durch­aus Stan­dard­empfehlungen.

Tut dunkle Schokolade auch der Psyche gut?

Noch wissen wir nicht genau, welche Faktoren alle den Serotoninspiegel stimulieren. Wir gehen davon aus, dass auch dunkle Schokolade fürs Serotonin günstig ist. Sicher ist: Schokolade generell zu verbieten, tut der Psyche gar nicht gut.

Aber nicht jeder mag dunkle Schokolade?

Für jeden gilt: Was er nicht essen möchte, soll er auch nicht essen. Gerade Kinder mögen keine Bitter­stoffe. Das kann sich später noch ändern.

Jetzt freischalten

Test Dunkle Schokolade im Test

02.12.2020

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

2,00 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.
  • Mehr zum Thema

    Milch­schokolade im Test Viele sind gut, die teuerste ist die schlechteste

    - Bei Milch­schokolade werden nicht nur Kinder schwach. Die Stiftung Warentest hat 25 hoch­wertig anmutende und beliebte Schoko­laden getestet, darunter 4 Bioschoko­laden....

    Schokolade Alles, was Sie über die süße Versuchung wissen müssen

    - Schokolade hat eine Menge Kalorien, egal welche Sorte. Dunkle Schokolade gilt als gesünder als helle – aber stimmt das auch? Wie sieht es mit Fett und Zucker aus? Wie...

    Vorsicht, Oster­gras Schoko-Eier und Co lieber nur gut verpackt ins Osternest

    - Hase ausgepackt, Ohren abge­bissen, Schokorumpf zurück ins Nest: Naschkatzen sollten sie wieder einwickeln, bevor sie süße Reste zurück ins Grüne legen. Stich­proben der...