Jeder vierte Schoko­laden­käufer schwört auf dunkle Schokolade.

Schwarz, feinherb, edel- oder zartbitter – egal wie man sie nennt: Dunkle Schokolade hat viele Fans. Die Stiftung Warentest hat 24 Bitterschoko­laden geprüft, neben Marken wie Lindt und Ritter Sport auch Discounter­produkte von Aldi und Lidl (Preise: 0,84 bis 6,70 Euro pro 100 Gramm). Das Ergebnis: 13 der Zartbitterschoko­laden sind gut, zwei nur ausreichend. Die dunklen Schoko­laden im Test sind geschmack­lich vielfältig. Sechs Tafeln fallen durch Schad­stoffe auf.

Kompletten Artikel freischalten

TestDunkle Schokolade im Test18.11.2020
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

Dunkle Schokolade: Mehr Kakao, weniger Zucker

Rund 9 Kilogramm Schoko­laden­waren isst jeder Deutsche pro Jahr. Am beliebtesten ist süße Vollmilchschokolade, auf Platz zwei folgt die dunkle Schokolade. Sie hat mehr Kakao und weniger Zucker als die hellere. 24 Bitterschoko­laden mit einem Kakao­gehalt von 60 bis 75 Prozent hat die Stiftung Warentest verkostet sowie auf Keime und Schad­stoffe untersucht. Auch die Angaben auf den Verpackungen haben wir geprüft.

Bitterschokolade im Test: Fünf schme­cken sehr gut

In der Verkostung zeigte sich, wie facettenreich dunkle Schokolade ist. Sie kann etwa leicht blumig riechen und nach Zitrone oder Orange schme­cken, eine leichte Espresso-, Tabak- oder Vanillenote haben. Fünf Produkte sind sensorisch sogar sehr gut – darunter auch der Testsieger.

Dunkle Schokolade – das bietet unser Test

Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Bewertungen für 24 dunkle Schoko­laden, darunter bekannte Marken wie Lindt, Hachez und Merci sowie preis­werte Handels­marken von Aldi, Lidl und Netto Marken-Discount. Sechs getestete Bitterschoko­laden tragen ein Bio-Siegel.

Kauf­beratung. Woran erkennt man gute dunkle Schokolade? Welche Bitterschokolade ist die beste? Unser Testbe­richt beschreibt die geschmack­liche Vielfalt der Bitterschoko­laden im Test. So finden Sie für Ihren Gaumen die passende Tafel.

Schoko-Fitness-Rechner. Mit unserem Rechner finden Sie heraus, wie viel Sport (zum Beispiel Joggen, Yoga oder Radfahren) sie treiben müssen, um die Kalorien Ihrer Lieblings­schokolade wieder zu verbrennen.

Hintergrund. Sie erfahren, welche gesundheitlichen Vorteile dunkle Schokolade gegen­über Milch­schokolade hat und wie es in puncto Nach­haltig­keit bei der Kakao­produktion aussieht.

Schnell­test Ruby-Schokolade. Rosarot ist die neue Schoko­laden­sorte Ruby. Sie wird aus besonderen Kakao­früchten mancher Kakao­bäume hergestellt. Wir haben drei Produkte im Schnell­test geprüft.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus 12/2020.

Sechs Tafeln mit erhöhten Schad­stoff­gehalten

Von einigen dunklen Schoko­laden sollte Fans aber nicht zu viel essen. Die Original Beans hat den höchsten Kadmi­umgehalt im Test. Der Grenz­wert wurde nicht über­schritten, aber zu etwa 70 Prozent ausgeschöpft. Fünf andere schwarze Schoko­laden fielen wegen Mineral­ölrück­ständen auf. Die Fairafric über­schreitet dabei knapp den Orientierungs­wert für gesättigte Mineral­ölkohlen­wasser­stoffe. Keiner der Schad­stoff­funde ist akut schädlich. Wir bewerten sie im Schad­stoff­urteil mit der Note Ausreichend.

Schoko-Fitness-Rechner: So viel Schoko können Sie sich gönnen!

38 Minuten Hatha Yoga verbrennen die Kalorien eines Riegels unserer Testsieger-Schokolade, 29 Minuten Wandern sind erforderlich, um einen Riegel des Test­zweiten loszuwerden, und 15 Minuten Kraft­training neutralisieren die Energie aus einem Riegel der besten Discounterschokolade (alle Angaben für eine 70 kg schwere Person). Mit unserem Schoko-Fitness-Rechner finden Sie heraus, wie viel dunkle Schokolade Sie sich gönnen können – und wie lang es dauert, die Kalorien wieder loszuwerden.

{{data.error}}

Nutzer­kommentare, die vor dem 18. November 2020 gepostet wurden, beziehen sich auf eine frühere Unter­suchung.

Jetzt freischalten

TestDunkle Schokolade im Test18.11.2020
2,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2897 Nutzer finden das hilfreich.