Druckkosten Tinte und Toner nähern sich an

29.03.2012

Der Kostenunterschied zwischen Tinten- und Laserdruck nimmt ab. Das zeigen die Druckertests der vergangenen neun Jahre. So verbrauchten die Laserdrucker in test 3/03 für eine Textseite im Durchschnitt Toner im Wert von nur 1,7 Cent, im aktuellen Test sind es mit 4,1 Cent mehr als doppelt so viel (siehe Produktfinder Drucker). Bei den Tintendruckern sanken die Kosten im gleichen Zeitraum von 5,4 auf 4,6 Cent pro Textseite. Beim Fotodruck ist der gleiche Trend zu erkennen. Der Preis für die Lasergeräte selbst sank hingegen erheblich: Ein reiner Farblaserdrucker kostete im Jahr 2003 noch über 1 000 Euro. Im aktuellen Test gibt es Farblaser mit Scanner und Fax schon zwischen 260 und 400 Euro. Bei der Entscheidung für Tinte oder Laser spielt damit der Kaufpreis eine immer geringere Rolle. Was bleibt, sind Qualitätsunterschiede: Laser drucken schneller und vor allem Text schärfer als Tintendrucker. Die wiederum sind bei Fotodrucken immer noch ungeschlagen – auch wenn erste Lasergeräte inzwischen erkennbar aufholen.

29.03.2012
  • Mehr zum Thema

    Canon-Drucker bei Lidl Tinten­drucker zum Schnäpp­chen­preis

    - Lidl bietet ab Montag, den 5. November 2018 für 39,99 Euro einen WLan-fähigen Tinten­drucker von Canon an. Mit seiner Kombipatrone für die drei Grund­farben ist der...

    Tinten­drucker von HP und Canon Kopieren ohne Kopierer – per App

    - Via App kopieren zwei kleine Geräte wie Kombidrucker: der HP Tango und der Canon Pixma TS305. So gut wie die Großen können die beiden Tinten­drucker es aber nicht – das...

    Sofort­bild­kameras und Fotodru­cker im Test Oft haperts an der Bild­qualität

    - Einst Kult, dann fast verschwunden und jetzt wieder da: Sofort­bild­kameras erleben derzeit ein Revival. Aber wie gut ist die Bild­qualität wirk­lich? Die Stiftung...