Drucker von HP bei Aldi Schnelltest

Ab Donners­tag, den 16.07.2015, bietet Aldi (Nord) für 64,99 Euro einen netz­werk­fähigen Multi­funk­tions­drucker mit Scan- und Kopier­funk­tion namens HP Envy 4508 an. Der Schnell­test zeigt, warum das Angebot trotz nied­rigem Preis kein tolles Schnäpp­chen ist.

Neuer Name, alter Drucker

Für knapp 65 Euro bietet der HP-Tintentstrahler von Aldi (Nord) einiges: Er druckt, scannt, kopiert – und lässt sich per WLan-Funk ins heimische Netz­werk integrieren. So kann er von mehreren PCs und auch von Smartphone und Tablet angesteuert werden. Zudem kann das Gerät auch auto­matisch beidseitig drucken (Duplex). Als Bonus legt Aldi noch eine zusätzliche Schwarz-Patrone im Wert von rund 11 Euro bei. Sollte man also zugreifen? Um das zu entscheiden, lohnt sich ein Blick in unseren Produktfinder Drucker auf test.de. Dort gibt es zwar keinen HP Envy 4508, aber einen Envy 4500, der dem Aldi-Drucker verblüffend ähnlich sieht. Auf Anfrage hat Hersteller HP bestätigt: Das bei Aldi angebotene Gerät ist mit dem im vergangenen Jahr geprüften tech­nisch baugleich.

Drucker von HP bei Aldi Schnelltest

HP Envy 4508 (aktuell bei Aldi, links) und Envy 4500 (seit 2014 im Produktfinder, rechts) sind laut Anbieter baugleich.

Guter Preis, aber kein guter Drucker

Damit lässt sich das aktuelle Aldi-Angebot gut einordnen: Der Preis von rund 65 Euro entspricht aktuell den güns­tigsten Angeboten von Online-Händ­lern für den Envy 4500. Durch die beigelegte zweite Schwarz-Patrone ist das Aldi-Angebot rein preislich also durch­aus attraktiv. Doch ist das Gerät kein besonders attraktiver Drucker. Fotos druckt es immerhin in guter Qualität. Doch andere Tinten­strahler können das noch deutlich besser. Text druckt der HP nur befriedigend, farbige Drucke besonders von komplexen Excel-Dokumenten fallen regelrecht schwach aus. Der Scanner macht seine Sache bei Text und Farb­seiten zwar sehr gut, doch Kopien geraten dem Gerät durchweg nur befriedigend.

Es gibt bessere Alternativen

Da gibt es im gleichen Preissegment bessere Alternativen: Der Canon Pixma MG3550 für derzeit rund 68 Euro druckt zum Beispiel durchweg besser als der HP von Aldi. Zudem verursacht er etwas nied­rigere Druck­kosten als der HP. Die sind allerdings auch bei diesem Modell nicht wirk­lich nied­rig. So kostet eine Text­seite beim Canon immerhin 4,5 Cent, ein A4-Foto 85 Cent. Das ist nicht ungewöhnlich im unteren Preissegment: Solche Geräte richten sich eher an Nutzer, die nicht sehr viel drucken. Wer viel druckt, ist lang­fristig besser beraten mit einem teureren Modell, das aber güns­tiger druckt.

Fazit: Kein Schnäpp­chen

Gemessen an aktuellen Preisen für den baugleichen Envy 4500 ist das Aldi-Angebot dank der zusätzlichen Tinten­patrone recht günstig. Doch ist das angebotene Modell nicht sonderlich attraktiv. Für wenig mehr Geld gibt es deutlich bessere Drucker.

Tipp: Im Produktfinder Drucker finden Sie Preise, tech­nische Daten und Bewertungen zu weit über 100 Druckermodellen. Infos zu Preisen, tech­nischen Daten und Ausstattung sind kostenfrei, Test­ergeb­nisse kosten­pflichtig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 143 Nutzer finden das hilfreich.