test-Echo aus test 1/2007: Canon-Tintendrucker

Drucker Test

Der Chip wird einfach ummontiert.

Im Test Tintendrucker kritisierten wir die Firma Canon. Der Grund: Sie setzt jetzt, wie Epson, elektronische Chips auf ihre Tintenpatronen. Mit billi­geren Fremdpatronen ohne Chip drucken die neuen Tintenstrahler nicht. Jetzt gibt es erste Fremdpatronen, die den Chip von einer Originalpatrone aufnehmen.

Vor- und Nachteil: Es kann mit billiger Fremdtinte gedruckt werden. Aber die Tintenstandkontrolle funktioniert nicht mehr. Der Drucker warnt nicht vor leeren Patronen.

Prüfung: Tintenpatronen von Peach, gekauft über www.pearl.de für 12,90 Euro à 5 Patronen, passten in den Drucker, das Ergebnis war akzeptabel. Pa­tro­nen ohne Marken- oder Typangabe, gekauft bei www.le-matin24.de (2 x 5 Patronen für 13,90 Euro), versagten jedoch.

Dieser Artikel ist hilfreich. 879 Nutzer finden das hilfreich.