20.000 Anleger des Drei-Länder-Fonds 94/17 der Stuttgarter Kapital-Consult müssen erneut um ihre Einlagen zittern. Die im Prospekt für den Immobilienfonds angekündigten Ausschüttungen von 7 Prozent pro Jahr dürften hinfällig sein, nachdem die Musical-Gesellschaft Stella die vereinbarte Garantiemiete von rund 50 Millionen Mark im Jahr nicht mehr zahlen kann.

Stella musste Insolvenz anmelden, nachdem die HypoVereinsbank ihr die finanzielle Unterstützung entzogen hatte. Schon 1998 war der Fonds wegen Stella in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Damals mussten die Anleger hinnehmen, dass die Miete für Stella gesenkt wurde.

Die neuen Probleme sind besonders für Tausende Fondszeichner bitter, die ihre Anlage auf Kredit finanziert haben. Die Ausschüttungen von 2 bis 3 Prozent, mit denen sie jetzt noch rechnen können, werden vermutlich nicht einmal ihre Kreditkosten decken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 414 Nutzer finden das hilfreich.