Dosieraerosole Meldung

Vor der Gefahr von Alkohol in Dosieraerosolen für Asthma-Patienten mit einer Alkoholkrankheit warnen Experten im „Arzneimittelbrief“. Wer die empfohlene Dosierung einhält, nimmt eine Alkoholmenge auf, die etwa einem Milliliter Wein entspricht. Bei Alkoholkranken nach erfolgreichem Entzug besteht bereits durch den Alkoholgeruch ein Risiko.

Experten sprechen sich für deutliche Warnhinweise auf den Packungsbeilagen aus oder empfehlen, bei alkoholkranken Patienten auf diese Produkte zu verzichten. Durch das Verbot von FCKW in Dosieraerosolen wurde es notwendig, ihnen Alkohol beizumengen.

Tipp: Lesen Sie die Beipackzettel, vor allem bei flüssigen Arzneimittelzubereitungen. Alkohol steckt in etlichen Medikamenten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 608 Nutzer finden das hilfreich.