Pendler aufgepasst: Wer aus beruflichen Gründen am Arbeitsort einen zweiten Haushalt gründet, kann in den ersten zwei Jahren Steuern sparen. Denn die Miet- und Fahrtkosten können Pendler beim Finanzamt abrechnen. Einzige Bedingung: Die erste Wohnung muss auch weiterhin der Lebensmittelpunkt bleiben.

Finanztest zeigt, wie die Abrechnung für Pendler zum Erfolg wird und worauf sie besonders achten sollten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 942 Nutzer finden das hilfreich.