Domainnamen Meldung

Die Verwendung der Internetadresse www.mitwohnzentrale.de ist wettbewerbswidrig. Das hat das Oberlandesgericht Hamburg (Az: 3 U 58/98, nicht rechtskräftig) entschieden. Das Gericht gab damit einem Verein von Mitwohnzentralen Recht, der einem Konkurrenzverein die Verwendung dieses Namens verbieten lassen wollte.

Der Grund für das Verbot: Internetnutzer könnten denken, nur hier seien Mitwohnzentralen zu finden. Andere Angebote hätten so schlechtere Chancen. Einen solchen so genannten Gattungsnamen wie mitwohnzentrale.de zu wählen sei deshalb wettbewerbsverzerrend. Zur Frage, ob der Begriff überhaupt als Domainname verwendet werden darf, sagte das Gericht nichts.

Die Entscheidung, die mehr Markttransparenz im Internet schaffen soll, stellt die Grundregeln des Internets infrage. Bislang galt bei der Namensvergabe die Regel "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Viele Firmen präsentieren ihre Angebote deshalb auf Seiten mit allgemein gehaltenen Namen und werden von der Konkurrenz neidisch beäugt. Nach dem Hamburger Urteil gehen nun die ersten Firmen in die Offensive. So hat Reiseveranstalter L'tur vor dem Hamburger Landgericht Klage gegen einen Konkurrenten eingereicht. Das Unternehmen ist Inhaber einer Webseite mit dem werbewirksamen Namen lastminute.com.

Dieser Artikel ist hilfreich. 113 Nutzer finden das hilfreich.