Die Zufriedenheit von Menschen ist zu einem Drittel genetisch bedingt. Zu diesem Ergebnis kommt die Psycho­login Elisabeth Hahn von der Uni des Saar­landes in ihrer Doktor­arbeit. Es gebe eine Grund­tendenz, ob jemand eher zufrieden oder unzufrieden ist. Wer zum Schwarz­sehen neigt, müsste sich wohl mehr anstrengen, um zufrieden zu sein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.