Es verstößt gegen das Anti­diskriminierungs­gesetz, wenn jemand, der sein Haus gewerb­lich als Hochzeits­villa anbietet, nicht auch an homo­sexuelle Paare vermietet. Weder persönliche Anti­pathie noch „Moral- und Anstands­empfinden“ der hoch­betagten Mutter stellen einen zulässigen Ablehnungs­grund dar (Land­gericht Köln, Az. 10 S 137/14).

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.