Disko Meldung

Diskobesucher können nicht davon ausgehen, dass der Boden picobello sauber ist. Deshalb bekam eine junge Frau kein Schmerzens­geld, die beim Tanzen über Scherben gestolpert war und sich so verletzt hatte, dass deutlich sicht­bare Narben am linken Bein blieben.

Ein Diskobetreiber muss zwar dafür sorgen, dass seine Gäste nicht verletzt werden. Aber bei laufendem Betrieb ständig die Tanz­fläche zu kontrollieren, sei praktisch ebenso unmöglich wie regel­mäßig die Tanz­fläche zu räumen, um gefähr­liche Gegen­stände zu beseitigen, entschied das Amts­gericht Heins­berg (Az. 19 C 122/12). Besuchern müsse klar sein, dass andere Gäste Gläser mit auf die Tanz­fläche nehmen, die dort zu Bruch gehen können – vor allem bei fort­geschrittenem Alkohol­konsum.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.