Discountzertifikate

Unser Rat

11.12.2007
Inhalt

Sicherheit. Discountzertifikate mit einem hohen Discount eignen sich als Alternative zu Anleihen oder Bankprodukten wie Festgeld oder Sparbriefen. Aus unserer Stichprobe empfehlen wir Ihnen hierfür das Discountzertifikat von BNP Paribas (Isin DE 000 BN0 K7A 8). Mit diesem Papier gehen Sie kein Verlustrisiko ein: Nach unseren Berechnungen ist Ihnen eine steuerfreie Rendite von jährlich 4,3 Prozent so gut wie sicher.

Rendite. Sie können Discountzertifikate auch dafür nutzen, nahezu voll an den Gewinnchancen der Aktienmärkte teilzuhaben. Im Vergleich zur Direktanlage in Aktien ist Ihr Risiko jedoch geringer. In unserer Stichprobe bietet das Discountzertifikat der Commerzbank (Isin DE 000 CB5 HVG 1) mit 24,1 Prozent pro Jahr die größte Renditechance. Sie sollten das Zertifikat allerdings nur dann kaufen, wenn Sie auch Verluste verschmerzen könnten.

Guter Mix. Eine gute Kombination aus überschaubarem Risiko und attraktiver Renditechance bietet das Commerzbank Discount Plus Zertifikat mit der Isin DE 000 CB5 XXP 5. Es hat in unserem Test im Schnitt eine Rendite von 7,1 Prozent pro Jahr erwirtschaftet, und das bei einer Verlustwahrscheinlichkeit von nur 1,8 Prozent.

  • Mehr zum Thema

    Investment­steuerreform Das müssen Sie über die Fonds­steuer wissen

    - Seit 2018 gelten für Fonds­anleger neue Steuer­regeln. Die Neuerungen betreffen deutsche und ausländische Fonds sowie Immobilienfonds. Hier beant­worten wir die...

    Privatkredite Privates Darlehen – das sind die steuerlichen Regeln

    - Hundert Euro für die Reparatur der Wasch­maschine oder ein Zuschuss für das neue Bett – für viele Menschen ist es kein Problem, anderen mit einem kleinen Darlehen...

    Xetra-Gold Steuerfrei­stellung nicht bei allen Banken

    - Das bekann­teste und größte deutsche Wert­papier auf den Gold­preis, ETC Xetra-Gold, ist nach einem Urteil des Bundes­finanzhofs (BFH) steuerlich echtem Gold...