Discounter gegen Marken Aldi und Co. stechen Markenware aus

27.10.2011
Inhalt
Discounter gegen Marken - Aldi und Co. stechen Markenware aus

Keine schil­lernden Namen oder Etiketten, dafür unschlagbar günstig – nach diesem Prinzip verkaufen Discounter und Supermärkte ihre preis­werten Eigenmarken-Produkte. Dazu zählen etwa die Milch­produkte „Milbona“ von Lidl oder „Milsani“ von Aldi (Nord), aber auch Grund­nahrungs­mittel aus den Serien „ja!“ von Rewe oder „gut & günstig“ von Edeka. Die spannende Frage: Können es diese Lebens­mittel mit klassischen Marken­artikeln aufnehmen, die mit hoher Qualität und einem besonderen Lebens­gefühl werben? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat die Stiftung Warentest 37 aktuelle Lebens­mittel­tests ausgewertet.

Das Ergebnis: Die Discounter bieten oft gute und im Vergleich sogar oft bessere Qualität – die deutlich weniger kostet. Die Experten der Stiftung Warentest erklären, was es mit Markenware, den Eigenmarken von Kauf­häusern und der Discounter-Ware auf sich hat, wie groß das Spar­potential für Kunden ist und welcher Discounter im großen Vergleich am besten abschneidet.

27.10.2011
  • Mehr zum Thema

    Tier­wohl-Label Diese Siegel sollen beim Kauf von Fleisch helfen

    - Es gibt Tier­wohl­label vom Handel, der Fleisch­wirt­schaft und Branchen­initiativen. Wir sagen, wofür sie stehen – und warum es vor­erst kein staatliches...

    Herrenhemden im Test Gute Business­hemden, schlechte Arbeits­bedingungen

    - Hell­blaue Business­hemden sind ein Klassiker. Die Stiftung Warentest hat Herstellungs­bedingungen sowie die Qualität von 14 Modellen geprüft. Ein güns­tiges liegt vorn.

    Hähn­chenschenkel im Test Von aromatisch bis verdorben

    - Wie steht es um die Qualität von frischen Hähn­chenschenkeln? Wie werden die Hühner gehalten? Das hat die Stiftung Warentest für 17 Hähn­chenschenkel-Produkte untersucht,...