Tipps

  • Mitarbeiterzahl. Welcher Versicherer güns­tig ist, hängt stark von der Zahl der ­Beschäftigen ab, für die Verträge geschlossen werden sollen.
  • Auswahl. Cosmos­Direkt, Europa, Debeka, Huk-Coburg, die Süddeutsche und WGV bieten für Einzel­verträge und Gruppen ab zehn Arbeit­nehmern eine gute garantierte und eine attraktive unverbindliche Rente. Bei Alte Leipziger, Deutscher Herold/Zürich, Generali und Volksfürsorge können ­Betriebe ab zehn Mitarbeitern von Extra-Rabatten profitieren.
  • Steuervorteile bei neuen Verträgen. Sie müssen die Rente später versteuern. Einzahlungen bis jährlich 2 496 Euro sind steuerfrei. Haben Sie keinen vor 2005 begonnenen Vertrag, sind weitere steuerfreie 1 800 Euro möglich.
  • Steuervorteile bei ältere Verträgen. Begann Ihr Vertrag vor 2005, versteuern Sie Beiträge bis 1 752 Euro weiter pauschal mit nur 20 Prozent. Ihre Rente wird später kaum besteuert.
  • Sozialabgaben. Zahlen Sie Ihren Beitrag bei älteren Verträgen aus Sonderzahlungen wie Weihnachtsgeld. Nur das ist sozialabgabenfrei. Bei neuen Verträgen können Sie auch aus laufendem Gehalt zahlen, ohne die Ende 2008 endende Sozialabgabenfreiheit zu verlieren. Für die spätere Rente fallen die vollen Sozialbeiträge (Kranken- und Pflegeversicherung) an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2451 Nutzer finden das hilfreich.