Der Versicherungsombudsmann Wolfgang Römer kann den vielen Kunden nicht helfen, die sich bei ihm beschweren, weil die Auszahlung ihrer Direktversicherung durch Krankenkassenbeiträge geschmälert wird. Denn dies sei per Gesetz so geregelt, erläutert Römer in seinem jüngsten Jahresbericht. Er hält die Regelung aber offenbar für problematisch. Zwar könne er Entscheidungen des Gesetzgebers nicht direkt kommentieren, der Ärger der Kunden über den aufgrund der Beiträge verringerten Auszahlungsbetrag sei jedoch „nachvollziehbar“.

Dieser Artikel ist hilfreich. 351 Nutzer finden das hilfreich.