Direktversicherung Krankenkassen kassieren weniger

1

Es geht voran: Viele Rentner, die eine Direktversicherung zunächst über den Betrieb und später privat geführt haben, müssen nun für die Auszahlung weniger Krankenkassenbeitrag zahlen. Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherer akzeptiert ein Rechenverfahren der Lebensversicherer, das die Auszahlung in einen betrieblichen und einen privaten Teil trennt. Die Kassen richten sich ohne nähere Prüfung danach – außer bei Zweifelsfragen.

Das Bundesverfassungsgericht hatte entschieden, dass private Anteile an der Auszahlung einer Direktversicherung bei Pflichtversicherten nicht mit Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen belastet werden dürfen. Rentner müssen in der privaten Phase allerdings selbst als Versicherungsnehmer im Vertrag eingetragen gewesen sein (Az. 1 BvR 1660/08). Für Betriebsrenten aus Pensionskassen oder Pensionsfonds gibt es bisher keine gerichtliche Entscheidung.

Tipp: Fragen Sie als Rentner bei Ihrer Kasse nach, wenn Sie Ihre Direktversicherung teilweise privat bezahlt haben. Wann sinkt Ihr Beitrag? Wann gibt es zu viel gezahlte Beiträge zurück?

1

Mehr zum Thema

  • Sozial­versicherung 2022 Jedes Jahr neu: Beitrags­bemessungs­grenzen

    - Die Beitrags­bemessungs­grenzen für die Kranken­versicherung bleiben 2022 gleich, in der Renten­versicherung zahlen Gutverdiener im Osten mehr, im Westen weniger als 2021.

  • Riester-Rente Den Riester-Vertrag kündigen

    - Ein Ausstieg aus dem laufenden Riester-Vertrag kann die beste Option sein. Aber das müssen Sparende genau prüfen. Die Stiftung Warentest sagt, worauf es ankommt.

  • Kranken­versicherung Gesetzlich oder privat? Eine Entscheidungs­hilfe

    - Soll ich mich privat kranken­versichern? Wir sagen, für wen das sinn­voll ist, und in welchen Ausnahme­fällen der Weg zurück in die gesetzliche Krankenkasse möglich ist.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

engelbert46 am 03.09.2011 um 23:18 Uhr
Direktvers, - Abzocke der Krankenkassen

ich zahlte immer von der jeweiligen Bemessungsgrenze die Krankenkassenbeiträge, sodass die Krankenkassen zum Zeitpunkt der Beitragszahlung an die Direktversicherung immer den Höchstbetrag erhalten haben; nun wird meine Direktversicherung zum 2. Mal mit Krankkassenbeiträge belastet. ich finde dies reine Abzocke; Widerspruch war zwecklos.