Dinner Cancelling Meldung

Länger leben, jünger aussehen, abnehmen: Alles scheint möglich durch Verzicht aufs Abendessen. Die Anti-Aging-Medizin propagiert jetzt abendliche Askese.

Wer bislang meinte, gesunde Ernährung und Sport reichten aus, um möglichst lange jung und fit zu sein, muss dazulernen. Nur wer zusätzlich noch fleißig hungert, kann dem Alter wirklich ein Schnippchen schlagen, behaupten Anti-Aging-Mediziner. Mit 60 aussehen wie mit 40 – und sich auch so fühlen. Dinner Cancelling, die rigorose Absage an das Abendessen, heißt die Devise. Das klingt schick, ist aber lediglich die verschärfte Variante des alten Spruchs „Iss morgens wie ein Kaiser und abends wie ein Bettelmann“.

Das, was die Volksweisheit schon immer wusste, ist heute biochemisch abgesichert: Die abendliche Askese, beteuert Professor Dr. Johannes Huber aus Wien, Endokrinologe und engagierter Verfechter des Dinner Cancelling, regt die nächtliche Produktion insbesondere jener Hormone an, die speziell den biologischen Alterungsprozess aufhalten können: Somatropin und Melatonin.

Wachstumshormone bilden sich neu

Dinner Cancelling Meldung

Somatropin, das Wachstumshormon, oder auch HGH (human growth hormone), hilft beim Aufbau von Muskelmasse und baut Fettmasse ab. Es stimuliert die Immunabwehr, verbessert Gedächtnis und Schlaf, strafft Haut und Bindegewebe. Tagsüber wird es nur in geringen Mengen freigesetzt. Vor allem während der Nacht entfaltet es seine Wirkung.

Melatonin regelt den Schlaf-wach-Rhythmus und ist wie HGH ein Nachtarbeiter: Nach Mitternacht ist es am aktivsten. Dann sinkt die Körpertemperatur, Zellen teilen sich langsamer, der Organismus arbeitet auf Sparflamme und der Alterungsprozess wird aufgehalten.

Somatropin und Melatonin sind Jungbrunnen – leider in des Wortes doppelter Bedeutung. Denn nur in jungen Jahren sprudeln beide Hormone so richtig kräftig. Im Laufe des Lebens nimmt ihre Aktivität aber deutlich ab, sodass Ältere oft Mangel leiden. Dinner Cancelling kann diesen Mangel ausgleichen und die Produktion erneut ankurbeln.

Wer generell spartanisch isst und Kalorien spart, erreicht möglicherweise ein biblisches Alter. Zwar steht der Beweis am Menschen noch aus, doch Mäuse, Fruchtfliegen und Fadenwürmer, denen eine kalorienreduzierte Diät verordnet wurde, lebten bis zu 50 Prozent länger als gut gefütterte Artgenossen.

Schluss mit lustig?

Dinner Cancelling Meldung

Länger leben, dabei allzeit fit und jugendlich bleiben – Dinner Cancelling scheint ein praktikabler Weg. Doch lebenswert wird das Leben oft erst durch das soziale Miteinander. Und dazu gehört das gemeinsame Abendessen in der Familie, mit Freunden oder mit Geschäftspartnern. Der lebhafte Gedankenaustausch beim üppigen Tafeln – wer möchte ihn missen? Der Kompromiss kommt von den Altersforschern selbst: Zweimal pro Woche auf das Abendessen zu verzichten, sei, so Professor Huber, ein gangbarer und dennoch effektiver Weg.

Wer auch das nicht schafft, tröste sich mit den Franzosen. Sie tischen erst abends so richtig auf – und ihre Lebenserwartung ist dennoch hoch.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1635 Nutzer finden das hilfreich.